Archiv für Sparte ‘Kulinarisches Simkea’

25
Mai

Dattelkekse

   Von: BiestyBird in Kulinarisches Simkea

Zutaten:

65 g Mehl
50 g Stärkemehl
2 Messerspitzen Backpulver
Salz, 50 g Zucker
50g Kokosraspeln
60g Margarine
1 Ei
abgeriebene Zitronenschale
Datteln ohne Kerne
Zitronenglasur

Zubereitung:

Aus Mehl, Stärkemehl, Backpulver, Salz, Zucker, Kokosraspeln, Margarine, Ei und abgeriebener Zitronenschale einen Teig kneten und 30 Minuten kalt stellen. Walnussgroße Kugeln formen, in eine Vertiefung in der Mitte eine Dattel drücken und auf gefettetem Blech bei Mittelhitze etwa 15 Minuten backen. Die Gebäckstücke rund um die Datteln glasieren.

4
Mai

Rezept: Gebackener Fenchel

   Von: Lady Sharina in Kulinarisches Simkea

Zutaten:

2 möglichst gleich große Fenchelknollen
320 ml Gemüsefond
1/4 TL Chiliflocken
Salz & Pfeffer
30 g frisch geriebener Parmesan
2 EL Semmelbrösel
2-3 Knoblauchzehen
gutes Olivenöl

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Fenchelknollen waschen, das Grün abschneiden, fein hacken und zur Seite stellen. Anschließend die Fenchelknollen der Länge nach in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Fenchelscheiben in eine große beschichtete Pfanne legen und mit dem Gemüsefond übergießen. Fenchel bei mittlerer Hitze etwa 3-4 Min. vorgaren.
Fenchel aus der Pfanne nehmen, gut abtropfen lassen und nebeneinander in eine ofenfeste, flache Form legen.
Gemüsefond in der Pfanne einmal aufkochen und offen bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Anschließend mehrere Esslöffel über den Fenchel träufeln.
Geriebenen Parmesan mit den Semmelbröseln, den Chiliflocken und Salz und Pfeffer vermischen. Die Mischung über den Fenchel streuen. Anschließend das fein gehackte Fenchelgrün darüber geben.
Knoblauchzehen schälen und im Ganzen mit der flachen Seite eines Messers etwas andrücken. Knoblauch zwischen dem Fenchel verteilen.
Den Fenchel im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von oben etwa 25-30 Min. gratinieren, bis die Kruste goldbraun gebacken ist.
Gebackenen Fenchel vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln. Dazu passt ein grüner Salat und/oder knuspriges Weißbrot.

(Lady Sharina)

6
Apr

Rezept: Osterlämmer

   Von: BiestyBird in Kulinarisches Simkea

Zutaten für 3 Lämmer:

250 g Butter
250 g Zucker
1 Pck.Vanillezucker
5 Eier
375 g Mehl
½ Pck Zitronen – Schale, gerieben oder Citroback
5 EL Milch
Puderzucker, zum Bestäuben
2,5 TL Backpulver

Zubereitung:

Butter schaumig rühren, Zucker und Vanillinzucker dazu, Eier einzeln dazu rühren, Citroback od. Zitronenschale, gesiebtes Mehl und die Milch unterrühren und den Teig auf drei gut gefettete und mit Bröseln ausgestreute Formen (z.B. Lamm, Hase, Henne od. Hahn) verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) ca. 40 Minuten backen. Die Figuren nach dem Backen vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dick mit Puderzucker bestäuben.

 

Zutaten für 4 Personen

500 g Rosenkohl
Pflanzencrème
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 TL Kümmel
2 EL Tomatenmark
250 ml Gemüsebrühe
1 Dose Mais (425 ml)
Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung:

1. Rosenkohl putzen, waschen und halbieren. 2 EL Pflanzenöl in einer breiten Pfanne erhitzen, darin Rosenkohl bei mittlerer Temperatur und unter häufigem Wenden rundum anbraten, bis er eine leichte Färbung annimmt (ca. 8 Min.).

2. Rosenkohl aus der Pfanne nehmen, das restliche Pflanzenöl in die Pfanne geben, erhitzen und das Hackfleisch hineingeben. Hackfleisch bei starker Hitze braten, bis es Farbe annimmt (ca. 7 Min.).

3. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und zum Hackfleisch geben. 5 Min. mit anschwitzen, dann Kümmel und Tomatenmark zufügen und kurz anbraten.

4. Die Pfanne mit Brühe ablöschen, Rosenkohl zurück in die Pfanne geben und zum Kochen bringen.

5. Dosenmais in ein Sieb geben, kalt abbrausen und in die Pfanne geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Min. bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf ca. die Hälfte eingekocht ist und der Rosenkohl weich ist (evtl. noch etwas Wasser angießen und kochen lassen).

6. Petersilie waschen, trocken schleudern und die Blättchen fein hacken.

7. Zum Servieren die Hackfleischpfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken, in vier tiefe Teller verteilen und mit Petersilie bestreuen.

(Lady Sharina)

9
Mrz

Rezept: Krebssuppe

   Von: BiestyBird in Kulinarisches Simkea

Zutaten:

15  Krebse
125 g Butter
1 kleine Zwiebel
2 EL Mehl
¼ Liter Wasser
1 TL gehäuft abgeriebene Zitronenschale
75 g fein gehackte Mandeln
Muskat, Salz
5 EL Rahm
2  Eigelb
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten


Zubereitung:

Die gewaschenen Krebse in viel sprudelnd kochendem Salzwasser eine Minute kochen, abschrecken und auslösen. Das Fleisch aus Scheren und Schwänzen (Darm abziehen) warm halten.

Die Schalen und die Brustpanzer zerstoßen und in der Butter mit der gehackten Zwiebel 15 Minuten braten. Mit Mehl bestäuben, anlaufen lassen, mit 1 ½ Liter Wasser unter Rühren aufgießen. Zum Kochen bringen, 30 Minuten köcheln lassen und anschließend durch ein feines Sieb seihen.

Wieder aufkochen lassen, mit Zitronenschale, Mandeln, Muskat und Salz abschmecken und weitere 2 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen, mit dem mit Rahm verklepperten Dotter legieren und über die in Tellern angerichteten, mit Schnittlauch bestreuten Krebsschwänze und Scheren gießen.

P.S. In Fachgeschäften bekommt man Hummerbutter, die ist etwas teurer als normale Butter, aber man merkt einen positiven Unterschied, wenn man sie hier verwendet.

(BiestyBird)

Datteln sind honigsüße kleine Köstlichkeiten und bringen den Geschmack des Orients auf den Tisch. „Brot der Wüste“ werden sie in ihrer Heimat auch genannt, denn für die Beduinenvölker sind getrocknete Datteln bis heute ein sicherer und nahrhafter Vorrat auf ihren Karawanen.

Als Gott die Welt erschuf, so wird im Orient erzählt, formte er zunächst den Menschen. Mit dem Lehm, der übrig blieb, knetete er ein Kamel und eine Dattelpalme…

Datteln in Milch:
Am Abend vorher werden die getrockneten Datteln entkernt und der Länge nach halbiert oder geviertelt. Dann werden sie mit kochend heißer Milch übergossen und über Nacht darin eingeweicht. Nachdem die Milch abgekühlt ist, wird die Portion in den Kühlschrank gestellt. Kurz vor dem Essen, werden einige Haselnüsse und Mandeln kleingehackt und zusammen mit Kokosraspeln über die eingeweichten Datteln gestreut. Die Datteln sind inzwischen wunderbar
weich und die Milch dattelsüß. Sie geben reichlich Energie, denn der einfache Fruchtzucker der Datteln geht unmittelbar ins Blut. Datteln mit Milch – eine gute Idee also für eine orientalische Nachspeise… vier bis fünf Datteln pro Person reichen übrigens aus.

(BiestyBird)