Archiv Mai, 2021

25
Mai

Liebe Leserinnen und Leser,

   Von: Amalthea in Schlagzeilen

in dieser Woche gibt es im Boten große Stiefel für kleine Katzen, das harte Leben kleiner Wesen, alles, was ihr schon immer über Simkeas Wüsten wissen wolltet, eine erste Einführung in das Thema „Begleiter“, natürlich wieder Neues vom kleinen Drachen Drake sowie ein leckeres Rezept, passend zum Thema „Wüste“, und natürlich unseren Sinnspruch der Woche.

Vergesst auch nicht unser Mai-Rätsel, für das noch bis zum Ende des Monats Lösungen eingeschickt werden können. Hier nochmal der Link: Mai-Rätsel

Und dann wäre da ja auch noch Lady Sharinas Sommer-Tombola! Allen, die bisher noch keine Lose gekauft haben, sei gesagt:
Es gibt (auch) dieses Mal wieder richtig tolle Preise zu gewinnen! Man kann mit einem Loskauf (jedes Los 1 Heller) eigentlich gar nichts falsch machen, man gewinnt immer – und unter den Hauptpreisen sind diesmal zwei glitzernde Edelsteinchen der besonderen Art. Also: Sichert Euch Eure Chance! Wenn genügend Lose gekauft werden, spendet unsere zauberhafte Ravalya Kergarth noch zusätzlich 50 Honig an Losnummer 170 und 100 Honig an Losnummer 200. Aktuell (Stand Montag, 19:45 Uhr) sind 146 Lose verkauft, da ist also noch ein bisschen Luft. Also: Ran an die Lose! Die Bestellung der Lose (pro Person maximal 2 Lose) erfolgt per Taube an Lady Sharina. Hier nochmal der Link zum entsprechenden Forumsbeitrag, wo die Regeln und der Ablauf der Tombola erläutert werden: Sommer-Tombola

So, und nun wünsche ich Euch wie immer viel Spaß beim Lesen und Losen und Rätseln und einen guten Start in die neue Woche!

Eure Amalthea

25
Mai

Die gestiefelte Katze

   Von: Alexa Viator in Klatsch und Tratsch

An einem gemütlichen Samstag Nachmittag sieht man Artemis, die zur Zeit als schwarze Katze umherstreift, durch die Gegend tapsen. Wenn man genauer hinsieht, kann man erkennen, wie sie immer kleiner werdende Kreise in Richtung Fionas Stand zieht.

Zur selben Zeit packe ich die Waren in meinem Stand um und halte gerade die frischen, rohen Schnitzel in den Händen als ich sehe, wie Artemis die Richtung zu meinem Stand wechselt.

Klang, der genau wie ich das kleine Kätzchen beobachtet, grinst bei dem zielgenauen Richtungswechsel. Artemis bemerkt das Grinsen und runzelt irritiert die Stirn, dabei achtet sie nicht mehr auf ihre Umgebung und knallt mit dem Köpfchen gegen einen Pfahl.
„Oh, das arme Kätzchen“, murmle ich und eile zu Artemis, um ihr Köpfchen sanft zu streicheln. Artemis schüttelt sich kurz und hebt dabei den Kopf. Anschließend tappst Artemis in meinen Stand und schaut sich neugierig um. Dann maunzt sie mich an und malt mit einer ihrer Krallen ein Paar Stiefel in den Boden.
„Mau“, miaut sie leise, während Klamdor schnell seine Fischsemmeln versteckt.
„Da musst du Kätchen fragen“, schüttele ich den Kopf und überlege, ob ich auch Schustern erlernen sollte.

Klang, der die gemalten Stiefel im Boden sieht, sagt: „Komm mal zur Bude von Fio – ich sperr‘ eben auf.“
Artemis miaut mich dankend an und tappst zu Klang, der gerade den Stand aufmacht. Sie geht zu einem Paar Hohe Lederstiefel und klettert hinein. Sofort versinkt sie im Stiefel und man hört ein Knurren aus dem Stiefel. Klang, der die Anprobe beobachtet, grinst leicht. Artemis, die es mittlerweile geschafft hat, aus dem Stiefel hinauszuklettern, faucht leise. Anschließend schuppst sie die Stiefel um, nimmt sie zwischen ihre kleine Zähnchen und zerrt diese zu mir. Sie schaut mich fragend an und aus ihrem Blick sehe ich die Frage, ob ich die Stiefel ihrer Größe anpassen könnte. Ich schaue mir die Stiefel genauer an und überlege, ob ich die Stiefel mit einer Schere durchschneiden solle.
„Hm, Fio hat auch Schuhe. Vielleicht passen die ja?“, sagt Klang und Artemis zieht die schweren Stiefel wieder Richtung Klang.
„Miau?“, macht sie und sieht ihn mit fragenden Augen an.
„Ich kann sie gerne nehmen und Fio später zurückgeben“, bietet Klang Artemis an. Diese schaut zwischen mir und Klang hin und her und betrachtet dann die Stiefel.
„Soll ich mit der Axt drauf hauen?“, fragt Klamdor und zeigt die besagte Axt, während Artemis noch überlegt, ob die Stiefel durchschnitten werden sollen.

(Alexa Viator)

25
Mai

Kleine Wesen

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

Drake schnüffelt am Bier.
„Drake! Nein!!“, ruft Lady Sharina. „Ach, warum nicht?“, mault der Kleine.
Lady Sharina antwortet: „Ich will hier keinen besoffenen Drake, der durch die Lüfte eiert. Und dann haste Kopfweh.“
Drake krabbelt schmollend in seinen Korb und murmelt „Nichts darf man.“
Lady Sharina: „Ja, ja, du hast es schon schwer…“
Ratti zeigt sich solidarisch: „Kleine Ratten dürfen auch nix“, nuschelt sie Drake zu.

Drake guckt zu Ratti. „Echt? Schlimm, oder?“

Offensichtlich haben es kleine Wesen schwer, jeder meint wohl aufpassen zu müssen was sie tun, oder?

(Lady Sharina)

Hier in Simkea gibt es drei Wüsten. Die erste Wüste, Erg Shin Bahr, dann die zweite Wüste, Erg Mayy Keshal, und die dritte Wüste, Erg Illa Chät. Hier mal eine kleine Erklärung, was du für deine Reise in die Wüste – oder besser gesagt: Wüsten – brauchst:
Lauf-AU-Hilfe
Normalerweise reicht ja ein gezähmtes Pferd für das AU-sparende Reisen. Doch nicht für die Wüste! Hier brauchst du kein Pferd, sondern ein Kamel. Da gibt zwei Arten: Das Mietkamel, dass du bei Vincente de Damian vor dem Eingang der ersten Wüste Erg Shin Bahr mieten kannst. Am Ende Deiner Reise gibst du dein Kamel automatisch an Damian zurück, wenn du die Wüste in diese Richtung verlässt, egal wie viele Tage du es ausgeliehen hast. Du musst dich nämlich im Voraus entscheiden, für wie viele Tage du das Kamel leihen und versorgen willst. Vincente knöpft dir 1 Silber bzw. 10 Heller Bargeld pro 3,5 Simkea-Tage (7 AW-Tage) im Voraus ab.
Doch beachte: Das Mietkamel braucht viel Wasser. Wenn du dir ein Kamel mietest, dann nimm einiges an Wasser als Vorrat mit oder du packst  dir einen Tonkrug mit ein, mit dem du in der Oase Wasser für dein Mietkamel schöpfen kannst.
Doch man kann auch Kamele kaufen – sogenannte Rennkamele. Da einfach im Chat oder am schwarzen Brett nachfragen, wer welche verkauft.
Egal, welches Kamel du nimmst, beide bieten zwei Vorteile: Bessere Lauf-AU und ein paar Slots mehr zum Tragen. Beim Verlassen der Wüste hast du diese zusätzlichen Slots natürlich nicht mehr, und ein Rennkamel trägt dich auch nicht durch das Umland.
Werkzeuge
Ein Messer – damit kannst du eine ganz besondere Zutat besorgen, die Brauer gerne kaufen.
Lederhandschuhe – deine Hände werden sich freuen, wenn du mit Kakteen hantierst.
Falls du Erfahrung im Talent Steinmetz hast und Granit brauchst, dann solltest du Hacke, Meißel und Vorschlaghammer mitnehmen.
Natürlich kannst du mit einer Schaufel auch Sand schaufeln, doch ehrlich gesagt ist das Quatsch. Denn Sand kann man auch am Strand sammeln.
Ganz Wichtig!
Großes Fernrohr oder Kompasskette, am Besten beides! Die Kompasskette kannst du bei Reto gegen Bautaler erwerben.
Medizin
Als Medizin wäre ein Sonnenbalsam nicht schlecht, falls du einen Sonnenbrand bekommst. Doch um den Sonnenbrand zu vermeiden, hilft am besten ein schützender Hut. Und da es in der Nacht auch sehr kalt wird, schadet ein Umhang auch nicht.
Monster (was für Waffen und Rüstungen am besten gegen welches Monster verwendet werden, darfst du gerne selber herausfinden, den Spaß möchte ich dir nicht nehmen)
Erg Shin Bahr: Marodierender Hamster
Erg Mayy Keshal: Kleiner Knork
Erg Illa Chät: Spartanischer Hamster
Feld der Blitze
Am Feld der Blitze kannst du Blitze fangen und daraus Kristallglasbrocken sammeln. Für das Einfangen der Blitze brauchst du jede Menge Metallrohre (unversehrt) und einen Vorschlaghammer. Optimal ist es, wenn du auch noch eine Kette der Stürme trägst.
Vielen Dank an Karana, der mir beim Aufzählen der einzelnen Punkte geholfen hat und auch das eine oder andere hinzugefügt bzw. verbessert hat.
(Alexa Viator)
25
Mai

Die Begleiter (2)

   Von: Lady Sharina in Ankunft und Leben in Simkea

Die einfachste Art, einen Begleiter zu bekommen, ist, sich bei jemandem, der/die zaubern kann, eine Tontafel „Ein Tier beschwören“ zu bestellen. Damit kann man jedes Tier, das in Simkea herumläuft und keine Funktion hat, bannen. Also die beiden Trenter Katzen z.B. gehen nicht. Auch die Enten nicht. Und so weiter…
Auch mit Klee lassen sich die Tiere locken, mit einfachem und besonderem. Nur ist das sehr mühselig und nicht immer von Erfolg gekrönt.
Leider hat solch ein Begleiter nur eine kurze Verweildauer. Nach einer Woche flüchtet er.

(Lady Sharina)

Drake saß am Lager auf seinem Schild, guckte sich um und zählte das anwesende Publikum. Da war Mami und Blue, Mauz und Pferdi, Barila… Ach, und Louhi kam gerade an. Zufrieden nickte er und setzte sich in Position, breitete die Arme aus und fing an: „Mi mi mi, lala mi mi mi.“ „Ach, du liebe Zeit“, murmelte ich. Drake guckte mich an, holte Luft und machte lauter weiter. „Mi mi mi!“ „Dass manche Drachen so versessen darauf sind zu singen.“ Louhi grinste nur und Drake meinte empört, er müsse üben. „Mi mi mi…“

Das letzte „Mi“ kam nur noch halb an, weil ich ihm ein Stück Apfel vor die Schnute hielt, das er sich schnappte und fröhlich grinsend aufknusperte. Da er dann die restlichen Apfelstücke auch noch wollte und es sich mit vollem Bauch schlecht singen ließ, war nun zum Glück erst mal Ruhe.

(Lady Sharina)

25
Mai

Dattelkekse

   Von: BiestyBird in Kulinarisches Simkea

Zutaten:

65 g Mehl
50 g Stärkemehl
2 Messerspitzen Backpulver
Salz, 50 g Zucker
50g Kokosraspeln
60g Margarine
1 Ei
abgeriebene Zitronenschale
Datteln ohne Kerne
Zitronenglasur

Zubereitung:

Aus Mehl, Stärkemehl, Backpulver, Salz, Zucker, Kokosraspeln, Margarine, Ei und abgeriebener Zitronenschale einen Teig kneten und 30 Minuten kalt stellen. Walnussgroße Kugeln formen, in eine Vertiefung in der Mitte eine Dattel drücken und auf gefettetem Blech bei Mittelhitze etwa 15 Minuten backen. Die Gebäckstücke rund um die Datteln glasieren.

25
Mai

Spruch der Woche

   Von: Lady Sharina in Geschichten, Gedichte und Musikalisches

Der Reiche kauft,
der Schlaue tauscht,
der Kluge leiht,
der Weise schenkt.

Gerd Peter Bischoff (*1949), Schriftsteller

(Lady Sharina)