17
Sep

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

huiiiiii es fehlen wohl tatsächlich wieder Einsendungen. Naaaaa da scheinen ja alle die schönen Sonnenstunden noch zu genießen und niemand arbeitet.

So vertröste ich Euch hier noch einmal auf nächste Woche.

Eine wunderschöne Woche wünsche ich natürlich trotzdem.

Eure Cali

10
Sep

-sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

heute bekommt ihr schon die ersten Einblicke in die große Botenfete zum 10 Jährigen. Gleichzeitig ereilte mich der Ruf nach neuen Rätseln. Einige wissen ja, dass die Zeit an allen Ecken und Enden knapp ist. Wer also Lust hat und ein schönes Botenrätsel hat, darf dies gerne einsenden. Ansonsten versucht der Bote natürlich sein möglichstes um wieder eines zu erstellen und Jascha somit auch mal wieder ein paar Taler für den Gewinn abzuknöpfen.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und viel Spaß beim Lesen.

Eure Cali

10
Sep

Wer fehlt am großen Boten-Fest?

   Von: Alexa Viator in Klatsch und Tratsch

Liebe Leute, es geht los. Das große Fest des Boten beginnt. Und hier schon eine kleine Unterhaltung für euch:
„Jascha darf heute nicht dabei sein?“, fragt Ravalya Kergarth vorsichtig nach und schaut sich nach dem kleinen Jungen um.
„Aus Abwesendheit von Admins, muss er wohl artig püntklich ins Bett“, lacht Calisto.
„Schade. Bekommt er eben ein extra großes Trinkgeld“, murmelt Ravalya Kergarth leise und Mararaven hört man nuscheln: „Pünktlich ins Bett? Ha, der Bengel hängt doch die ganze Nacht am Markt rum.“
Alexa Viator

 

10
Sep

Die 10 Jahres Feier des Boten

   Von: Alexa Viator in Feiern und Events

Der Trenter Bote feiert heute 10 jähriges bestehen und dazu hat das Team des Trenter Boten jeden zum Strand eingeladen zu feiern.
Schon vor 20 Uhr trafen die ersten Gäste ein und der eine oder andere war schon leicht angeheitert.
„Hallo“, ruft Calisto, als sie eine gute Stunde vor Beginn der Feier am Strand ankommt und geschäftig herumwuselt.
„Wieder losflitzt“, sagt sie und verschwindet wieder vom Strand.
„Ein kommen und gehen ist das“, sagt Joleen und guckt Calisto hinterher, von der nur noch eine Rauchwolke übrig bleibt.
„Ja, die Ruhe vor dem Sturm“, sagt Klamdor.
„Sturm?“, erschreckt sich Joleen und schaut sich verwirrt um.
„Wusste nicht, das es heute noch einen Sturm geben soll“, sagt sie und Klamdor kommt in Erklärungsnot.
Nun, die Stunde vergeht, Calisto kommt wieder und pünktlich um 20 Uhr startet sie die Feier und jeder kann das farbenfrohe Feuerwerk sehen.
Während Calisto noch das Buffet fertig aufbaut, kommen immer mehr Besucher. Die Gespräche beginnen und es wird gegessen und getrunken. Und es wird schon vermutet, das es bald die ersten Alkoholleichen geben wird.
„Wo ist denn die Hula-Kleidung hin?“, fragt Calisto und sucht hektisch das Gesuchte.
„Und ein Würfel ist auch schon futsch“, ruft sie. Nach einer Weile hat sie alles gefunden und ruft zum Spiel aus: Limbo.
Ausführlich erklärt Calisto die Regeln des Limbo. Dabei steckt sie eine eine Holzstange zwischen zwei Palmenäste, natürlich extrem niedrig und zeigt darauf. Wer es unter der Holzstange hindurch schafft und natürlich am niedrigsten, bekommt einen der Hauptpreise.
Als alle die Erklärung verstanden haben, verteilt Calisto unter allen Teilnehmern einen Bastrock oder einen Muschelbikini. Denn die einzige Bedingung an der Teilnahme ist, eines der beiden Kleidungsstücke zu tragen. Sofort zieht sich jeder um und schon nach wenigen Minuten gibt es eine lange Schlange vor der Holzstange. Nach und nach quetscht sich jeder unter der Holzstange hindurch. Und das ging solange, bis nur noch einer übrig war und diese Runde gewann. Der Gewinn der ersten Runde war eine Sammelkarte.
Als der Preis der ersten Runde überreicht wurde, begann schon die zweite Runde. Und auch hier wieder dasselbe Spiel. Dieses Spiel ging noch mehrere Runden lang mit den unterschiedlichsten Hauptpreisen: Hühnerfußsuppe, Hefebrötchen, ein Katzen-Cake Pop, ein kaputtes Wachtelei, einen kandierten Apfel, Rüstungen und vieles mehr.
Alexa Viator
10
Sep

Rezept von Oma Ilse?

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

 

Immer noch auf der Suche nach Rezepten, befragte ich Herrn Knorke….
Lady Sharina:“Herr Knorke, hat Oma Ilse keine Partyrezepte?“
Knorke Starkbier:“Ja, Frau Shari, aber ich weiß nicht, ob ihr mit der Art von Party vertraut seid, für die diese Rezepte geeignet sind.“
Lady Sharina:“Aber besser nicht, dann haben nachher alle eine Alk-Vergiftung und die ist in der AW nicht so harmlos wie hier.“

Knorke Starkbier:“Diese Art von Party, nach der man am nächsten Morgen ohne Hosen in einem fremden Hafen erwacht.“ Lady Sharina:“oh…“
Lady Sharina:“Hm…. Was Essen wohl mit Hosen zu tun hat?“
Knorke Starkbier:“Ach ESS-Rezepte!“
Knorke Starkbier:“Tut mir leid, Party und feste Nahrung ist ein neuer Gedanke für mich.“
Knorke Starkbier:“Du hast aber auch immer die originellsten Ideen, Frau Shari!“
Lady Sharina:“Tz!“

(Lady Sharina)

10
Sep

Rezept/ Bester Obstsalat

   Von: Lady Sharina in Kulinarisches Simkea

Zutaten für ca 8 Personen

2 Äpfel, nicht zu sauer, nicht zu klein
3 Kiwi(s)
2 Orange(n)
2 Birne(n)
2 Handvoll Weintrauben, hell und dunkel, am besten kernlos
2 Banane(n)
1 Handvoll Nüsse, ohne Schale, klein gehackt
2 Handvoll Erdbeeren
½ Ananas, oder eine Baby Ananas
evtl. Zucker

Die Nüsse können mit den Früchten vermischt werden oder später auf die jeweilige Portion drüber gestreut werden. (Manche Menschen sind gegen Nüsse, oder bestimmte Sorten davon, oder auch gegen Zitrusfrüchte allergisch. Man sollte lieber vorher nachfragen.)

Welche Obstsorte nun genau für den Obstsalat verwendet wird, liegt eigentlich im eigenen Ermessen. Der eine mag dies nicht, der andere möchte von dem lieber die dreifache Portion haben. Außerdem sind nicht immer alle Früchte frisch zu bekommen. Solange es einem schmeckt, wird es der beste Obstsalat aller Zeiten.
Für die Farbgebung im Salat sind Erdbeeren, Kiwis, Orangen, Ananas und dunkle Trauben gut geeignet. Und wer es exotischer mag, kann ja auch eine Mango oder eine Papaya mit reinschnippeln.
Weil die Früchte durch die Fruchtsäure ein wenig säuerlich schmecken könnten, kann über die einzelnen Portionen Zucker  gestreut werden. Das ist aber auch Geschmackssache und sollte wohl von jedem selbst portioniert werden.

Die Portionenanzahl für 8 Personen ist eine ca. Angabe. Es kommt auf die Größe der Früchte an und auf die Größe der Portion.

(Lady Sharina)