Archiv Juli, 2022

1
Jul

Liebe Leserinnen und Leser,

   Von: Amalthea in Schlagzeilen

in dieser Ausgabe findet ihr im Boten wieder Lehrreiches aus der Welt der Zwerge sowie Teil 2 des Rogolan-Sprachkurses – wieder mit der Gelegenheit, aktiv mit zu lernen und dabei eine Kleinigkeit zu gewinnen. Darüber hinaus gibt es ein neues Lied von unserer musikalischen Flauschkatze Nyarla, natürlich wieder Neues vom kleinen Drachen Drake, ein zur Sommerhitze passendes Rezept sowie unseren Spruch der Woche. Nach langer Zeit, in der die Rubrik „Witze“ brachlag, gibt es diesmal auch wieder einmal einen kleinen Witz aus der anderen Welt.

Last but not least findet ihr in der Mitte des Boten auch noch eine wichtige Einladung! Save the Date!

Nun viel Freude beim Lesen und viel Erfolg bei Klamdors Sprachschule!
Eure Amalthea

Vorwort

Es sei angemerkt, dass ich hierbei keinem unserer lieben simkeanischen Drachen zu nahe treten will. Die Geschichte der Zwerge ist auch die Geschichte der Drachen. Hier wird sie aus der Perspektive der Zwerge erzählt. Es ist allerdings das, was es ist: Geschichte und nicht Gegenwart.“

-Durosch Angrax Moratorlosch Mortar Xorlosch Ka Drax.-
(Gemeinschaft der Kämpfer/Bewohner der Täler der Wacht zum Schutze Xorlosch wider Drachischer Übergriffe)
-Rogolaninschrift über dem Eingang der Akademie

Die Schule des Drachenkampfes zu Xorlosch ist die derzeit einzige „Kriegerakademie“ der Angroschim und steht auch nur diesen offen. Mindestens vier der heutzutage elf Schüler entstammen traditionell der Stadt Xorlosch selbst, während ansonsten auch Angroschim der anderen Völker ausgebildet werden – nach einer strengen Auslese unter den begabtesten Kämpfern.
Die unter anderem vom Orden der Organa, dem Orden des Drachentöterbundes und der Stadt Xorlosch geförderte Schule vermittelt eine profunde Kenntnis über die Drachen auf tierkundlicher, historischer, mythologischer, strategisch-taktischer und sogar magiekundlicher Basis.

Den Schülern stehen erfahrene Drachentöter als Lehrer zur Verfügung, ebenso wie eine große Sammlung von (natürlich in einer eigenen Geheimschrift) gemeißelten oder niedergeschriebenen Texten, von denen „Des Feindes Diener und deren Bekämpfung“ die wichtigste Lehrschrift ist. Eines der heute größten und bestgehüteten Geheimnisse der Schule ist das Wissen um den „Weg des Erzes“, eine umfangreiche, stark ritualisierte Geheimlehre über die Drachen und die Wege, sie zu bekämpfen. Nach dieser Lehre werden die künftigen Drachenkämpfer über Jahre an Körper, Geist und Seele geschult und auf ihre Widersacher vorbereitet. Zöglinge der Schule erlernen Drachenkampf und -abwehr in Stollen und Hallen ebenso wie unter freiem Himmel, wobei zum Teil aufwendige Drachenattrappen zum Einsatz kommen, die in ihrer Beweglichkeit überaus naturgetreu anmuten und zum Teil sogar den Feueratem der Lindwürmer imitieren können.

Die Drachenkämpfer von Xorlosch bilden eine gefeierte und stolze Kriegerelite, die an ihrem Brandmal auf dem linken Arm kenntlich ist. Die Absolventen finden sich nach ihrer Ausbildunggeschlossen im Orden des Drachentöterbundes zusammenund werden oft schon zu Lebzeiten Legenden, wie der derzeitige Leiter der Schule, Trommok Sohn des Tralak.

Sie allein entscheiden noch heute über das Recht, das Drachenwappen zu führen (das in der Vorzeit nur den Herrführern der Drachenkriege zustand). Der Preis für diese besondere Stellung innerhalb der Reihen der ewig wachenden und streitenden Angroschim ist ebenso einfach wie hoch. Von den Drachenkämpfern von Xorlosch wird nicht mehr und nicht weniger verlangt, als zu gegebener Zeit ihr Leben für die Angroschim in die Waagschale zu werfen.

Quelle: DSA Angroschs Kinder

(Klamdor)

In der letzten Ausgabe haben wir die männlichen und weiblichen Endungen und deren Mehrzahl gelernt. Dabei gab es ein Rätsel, und ich muss sagen, dass alle Einsendungen richtig waren. Deshalb habe ich mich entschlossen, drei Gewinner zu ziehen, die jeweils 5 Lammkoteletts von mir erhalten. Am Ende des Artikels stehen die Gewinner. Auch diesmal habe ich ein kleines Rätsel vorbereitet.

Doch erstmal zu der heutigen Lektion:

Wie überall, so gibt es auch im Rogolan Vokale, die man lernen muss. Diese lassen sich in keinem Wortstamm einfügen.

Allerdings gibt es welche, die für mehrere Wörter stehen können. Das vereinfacht die Sache.

Da wären dann:

Da – Ja
Dor – Nein

Ma – Ich
Do – Du

Ka – Ist ein Beiwort und kann für – Bei, für, von, an, so – usw stehen
Nom – Ist ein Beiwort und kann für – Schon, bereits, ehemals – usw stehen
No – Als Artikel also – Der, Die, Das, ein – usw

Aber auch hier zählen wieder Endungen, da ja der Zwerg nicht zu viele Wörter in seinem Wortschatz hat. So steht z.B.

Masch – Ich bin, sein, wäre usw
Dosch – Du bist, wirst, wärest usw

Nun bilden wir einen Satz:

Du bist ein Zwerg – Dosch no Angroscho

Wir zerlegen.

Du bist – Dosch,
ein – no,
Zwerg – Angroscho

Die Antwort

Ja, ich bin ein Zwerg – Da masch no Angroscho

Eure heutige Aufgabe:

Übersetzt ins Rogolan

Nein, ich bin eine Zwergin
Ich habe einen Bruder
Du bist seine Schwester
Ich bin schon sein Bruder
Viel Glück. Auch hier verlose ich dann jeweils 5 Krebssuppen für 3 Gewinner

Die Gewinner der letzten Ausgabe waren

Nanimirna
Ninawe
Baldrin

Herzlichen Glückwunsch!
Den anderen viel Glück beim nächsten mal.

(Klamdor)

1
Jul

Einladung

   Von: Amalthea in Feiern und Events

Am 30.07.2022 heiraten Loulu und Klamdor oben bei der Berghütte.
Uhrzeit geben wir noch bekannt. Alle sind recht herzlich eingeladen.
Wir suchen auch noch ein paar Träger, die uns helfen, alles hoch zu schleppen.

Herzlichst Loulu und Klamdor

♪♫♩Die Ein-Fell-Katzenband, die heute jeder kennt, die hat’s nicht immer leicht gehabt.
Sie spielte schon hier auf dem Marktplatz, als es noch keine Panik gab.
Taraxa sagte mal, das sei ihr zu banal. Es gibt keine Ruhe hier.
Wir sind doch nicht bei der PETA, da hat sie sich geirrt.♪♫♩

♪♫♩Das wilde Mittelalter, fängt gleich in Simkea an.
In einer Stadt dieseits der Wüste, noch vor den Karavan.
Hier hört man Laute, Flöte, Triangel, hier sind sie gut gelaunt.
Nyarla und die Katzenband, mit dem Voll-in-Trent-Sound.♪♫♩

♪♫♩Ob’d von der Insel kommst, oder bei Ratti wohnst, das ist doch so was von egal.
So lang wir hier im Blauen sing’n, hört man uns überall!
Mit ganz viel Liederspiel und davon auch recht viel, und auch mal einen kleinen Scherz,
Geht diese Musik direkt in jedes Herz.♪♫♩

♪♫♩Das wilde Mittelalter, fängt gleich in Simkea an.
In einer Stadt dieseits der Wüste, noch vor den Karavan.
Hier hört man Laute, Flöte, Triangel, hier sind sie gut gelaunt.
Nyarla und die Katzenband, mit den Voll-in-Trent-Sound.♪♫♩

Nyarla Thotep

(Alessa)

Drake liebt Hühner über alles. Gern rennt er zwischen ihnen herum und spielt Hahn. „Gack, gack“, tönt es dann durch den Pferch, und die Hühner sind den komischen Hahn schon gewohnt und stören sich nicht an ihm. Warum die Körner fressen kann er aber nicht nachvollziehen. BÄH!
Wenn’s regnet schiebt er Hühner und Küken unter Mamis Schirm oder bietet seine Flügel zum Unterstellen an. Wenn Mami auf den Feld ist oder sonst wo, wo es langweilig ist, fliegt er auch alleine zu seinen geliebten Gacks.

(Lady Sharina)

1
Jul

Hamse? Oder nich?

   Von: Lady Sharina in Witze

Ein Mann betritt einen Eisenwarenladen  in der Nähe des Alexanderplatz‘ und fragt den Verkäufer: „Hamse Nägel?“ Antwort: „Nägel hamwa nich!“ „Na dann möcht ick ein‘ Hamma!“ „Hamma hamwa ooch nich!“ „Denn möcht ick ne Zange.“ „Zangen hamwa ooch nich!“  „Wat ham se denn?“ „Wir ham offen!“ „Warum ham se offen?“ „Weil wa keen Schloss ham!“

Hans Joachim Stenzel/Zelli

(Lady Sharina)

Zutaten:

100 g Sahne
1 EL Vanillezucker
4 Kugeln Speiseeis (Vanille)
300 ml Kalter Kaffee

Zubereitung:

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Je zwei Kugeln Vanilleeis in 2 Gläser geben. Den Kaffee über das Eis gießen. Die Schlagsahne auf dem Kaffee verteilen.

Tipp: Nach Wunsch mit Schokospänen verzieren oder mit Sirup bzw. Likör nach Geschmack aromatisieren.

(BiestyBird)

Man vergisst vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat, aber man vergisst niemals, wo das Beil liegt.

Mark Twain (1835 – 1910)

(Lady Sharina)