1
Dez

Liebe Leserinnen und Leser,

   Von: Amalthea in Schlagzeilen

pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit gibt es diesmal im Boten Tipps für modebewusste Trenter Bürgerinnen und Bürger von unserem allseits geschätzten Halbzwerg Klamdor. Auch Empfehlungen für die passende Kleidung zum Weihnachtsfest sind dort zu finden. Darüber hinaus hält der Bote einen Bericht über die wundersame Vermehrung zweier Stadtbürgerinnen und ein Interview aus der Rubrik „Bürger hautnah“, diesmal mit Klang, bereit. Auch ein neues Rätsel von Fellknäuel, ein vorweihnachtliches Rezept sowie Neues vom kleinen Drachen Drake darf natürlich nicht fehlen.

Wir möchten an dieser Stelle – und auch weiter unten im Boten – auch noch einmal auf den 2. Trenter Pferdemarkt hinweisen, der in einigen Wochen stattfinden wird und für den noch Spenden sowie ein Heiler bzw. eine Heilerin gesucht werden. Save the Date! Am 19. Februar ist es soweit!

Denkt bitte auch ans Lichterfest zum Gedenken des Beinahe-Endes von Simkea, das heute Abend stattfindet. Kerze schnappen und ab zum Stadttor! Ab ca. 16 Uhr geht es los (open end).
Für alle, die noch nicht wissen, worum es dabei konkret geht, hier der Link zum Forum:

Lichterfest

So, nun wünsche ich Allen eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und viele Leckereien in den Adventskalendern.

Eure Amalthea

In der Halloweennacht kam es zu einem äußerst mysteriösen Zwischenfall:
Zur 19. Stunde wurde am Markt mit Klopapier rumgefuchtelt. Dabei wurden Bruni, die sowieso schon in ein Sumokostüm eingekugelt war, und Loulu von MasterX mit sogenannten Mumienwickeln (wobei es sich allerdings um nichts weiter als ziemlich altes – aber zum Glück unbenutztes – Klopapier handelte) umwickelt. Anschließend kam es zu Ereignissen, die so schnell keiner vergessen wird.

Schnell aufeinanderfolgend waren plötzliche Verdopplungen der mumienwickelverwickelten, nichts ahnenden Simkeaner zu beobachten. Am Markt wurde es voll, sehr voll. So mancher Bewohner Trents hatte schon Sorge, dass Simkea nun von einer Armee aus Sumobruni- und Louluklonen übernommen und ein dunkles Zeitalter anbrechen würde, unter der Schreckensherrschaft zweier Wahnsinniger.

Wenig später war der Spuk allerdings glücklicherweise vorbei, und nur ein paar Klopapierreste erinnerten noch an das Grauen. Bis jetzt ist völlig unklar, was diese haarsträubenden Geschehnisse ausgelöst hat. Ob es tatsächlich etwas mit den Mumienklopapierverwicklungen zu tun hatte oder ob es an dem heftigen Gewitter lag, das sich zu dieser Zeit über Trent ereignet hatte, oder aber, ob es etwas damit zu tun hatte, dass der Schleier zwischen den Welten in der Halloweennacht besonders dünn ist, das weiß keiner.

 

               (Loulu)

Klamdor, unser allseits bekannter Halbzwerg, rühmt sich neuerdings, „Zwerg von Welt“ zu sein und ein Fashion Victim mit untrüglichem Modegeschmack. Von seinen modischen Kreationen und Kombinationen konnten einige von uns sich bereits ein hinlängliches Bild machen. Deshalb habe ich ihn zu den Trends für den Winter interviewt:

Er empfiehlt als Trendfarbe für den nächsten Winter für die Dame eine eisblaue Tunika zu einem etwas dunkleren Rock, ebenfalls in einem Blauton, und Wildlederstiefel in Kristallblau. Für die Herren sei ein dunkelrotes Hemd der letzte Schrei, dazu eine braunrote Hose und naturbelassene Stiefel. Zum Fest empfiehlt er für die Dame ein schlichtes weißes Kleid, eventuell auch in weiß-blau, und für den Herrn ein blaues Spinnenseidenhemd zu dunkelblauer Hose und einem Keltengürtel. Er erwähnt noch, dass das Frühjahr bunt würde, so viel könne er schon mal verraten.

(Alessa)

1
Dez

Strenge Fragen an Klang/ Interview

   Von: Lady Sharina in Bürger hautnah

Lady Sharina: Wie bist du auf dieses schöne Land gestoßen?
Klang: Ich war immer mal wieder auf der Suche nach schönen Welten und stieß dabei zufällig auf Simkea.

Lady Sharina: Hast du vorher schon mal Ähnliches gespielt oder ist Simkea das erste Spiel dieser Art?
Klang: In weiterem Sinne ähnlich, und dann doch wieder nicht – also klares jein. *lacht*

Lady Sharina: Erzähl‘ mal, wie es war, als du hier neu warst. Hast du dich im Wiki und Forum informiert? Oder hier durchgefragt? Meist bekommt man heutzutage mehr Infos, als man verarbeiten kann, wenn gerade Leute mit Zeit on sind.
Klang: Hauptsächlich die Orakel befragt – musste dann aber erkennen, dass das bei Weitem nicht reicht, gleichwohl diese schon sehr gut sind.

Lady Sharina: Hast du dir irgendwann gedacht: Nee, das hier ist mir zu kompliziert, das tu ich mir nicht an?
Klang: Diese Welt ist nun mal komplex, und ich mag das gerne…

Lady Sharina: Womit hast du angefangen, mit welchem Beruf?
Klang: Klang war Zeit seines Lebens Schmied und ist das auch hier, zusammen mit dem benötigten Bergbau.

Lady Sharina: Warum reden dich einige mit Dreiklang an?
Klang: Weil ich von Hause aus ein hochmusikalischer Skalde bin? *lach* Naje – ich probiere gerne am Anfang etwas aus und das klappt nicht immer, so dass es erst der dritte Klang (2020) geschafft hat, hier zu überleben.

Lady Sharina: Was machst du nun für Berufe, und welchen übst du am liebsten aus?
Klang: Es bleibt die Schmiederei und der Bergbau, sowie Steinmetz und Handwerker. Klang möchte eines Tages seine eigenen Pferdchen beschlagen können, ein paar Fische zur Erholung fangen und diese dann selbst kochen…

Lady Sharina: Planst du noch andere zu lernen?
Klang: Was Klang fehlt, ist die magische Wirkung seiner Lieder, das Geheimnis der Magie hat er in dieser Welt noch nicht entdeckt. Ob er noch mal so wie früher Waffen schmieden wird, steht noch in den Sternen….

Lady Sharina: Bist du schon überall gewesen oder gibt es noch Gebiete, die dir fremd sind?
Klang: Naje, habe begonnen, das Land weiter zu erkunden, habe gleichwohl noch viel vor mir. Liegt wohl daran, dass ich eher Handwerks- als Sammelberufe zu Anfang hatte – freue mich aber darauf.

Lady Sharina: Liest du den Boten? Wenn nein, warum nicht?
Klang: Meistens schon… ^^

Lady Sharina: Eine Frage, die ich meist vergesse: Wie gefallen dir Events?
Klang: Am besten gefällt mir, dass bei Events viel mehr Mitbürger wach sind als sonst so.

Lady Sharina: Hast du Wünsche an unsere Macher? Änderungen z.B.
Klang: Bleibt am Ball – Ihr macht das klasse.

Lady Sharina: Möchtest du den Simkeanern zum Schluss was sagen?
Klang: Vielen Dank für die wunderschöne Zeit, die ich hier verbringen durfte… ????

(Lady Sharina)

Nyarla ist zum Singen zumute:

♪♫♩Ein Sturm zieht auf, fährt durch die Wipfel der nackten Wälder, Frost erstarrt und von des Hörselberges Gipfel rauscht sie hinab, die Wilde Jagd♪♫♩
♪♫♩Und vorne weg im Sturmgetöse prescht auf dem Pferd ein dunkler Herr. Im Wirbelstrom aus Eis und Donner bläst er das Horn und hebt den Speer♪♫♩

Steinchen hat einen Einwand: „Ahömm! Die Wälder dürfen erst ab 10 Uhr abends nackt sein!“
Lady Sharina: „Ach… das hab ich vermisst. Hab‘ dich schon lange nicht mehr singen gehört, Nyarla.“

♪♫♩Und nebenher die schwarzen Hunde hetzen heulend durch den Wind. Tragen rote Glut im Schlunde, die von ihren Lefzen rinnt♪♫♩
♪♫♩Komm und lauf, lauf, lauf so schnell du kannst, hinter dir der Geistersturm, bleibst du stehen, bist du verloren. Holt die wilde Jagd dich ein, wirst auch du Teil von ihr sein. Darum lauf, so schnell du kannst!♪♫♩
♪♫♩Und hinterher marschier’n die Toten, zuckend, aus der Schattenwelt. Verflucht ist der, der ihnen lebend in die kalten Hände fällt.♪♫♩
♪♫♩Im Himmel finstere Krähen schwingen, die der Reiter mit sich zieht. Und ihre heiseren Stimmen singen dir im Wind ihr Totenlied.♪♫♩
♪♫♩Komm‘ und lauf, lauf, lauf so schnell du kannst, hinter dir der Geistersturm, bleibst du stehen, bist du verloren. Holt die wilde Jagd dich ein, wirst auch du Teil von ihr sein. Darum lauf, so schnell du kannst! ♪♫♩
♪♫♩Hörst du den donnernden Hufschlag im Wind, dann laufe, laufe! Hörst du den donnernden Hufschlag im Wind, dann laufe, laufe!♪♫♩
♪♫♩Komm und lauf, lauf, lauf so schnell du kannst, hinter dir der Geistersturm, bleibst du stehen, bist du verloren. Holt die wilde Jagd dich ein, wirst auch du Teil von ihr sein. Darum lauf, so schnell du kannst! So schnell du kannst.♪♫♩
♪♫♩Und von des Hörselberges Gipfel rauscht sie hinab, die Wilde Jagd.♪♫♩
*ist fertig und grinst* :3

(Lady Sharina, die gelauscht hat)

Drake putzte an seinen Flügeln rum und rief dann genervt nach mir: „Mami! Das juckt!“
„Lass mal sehen. Ja, die Haut ist etwas trocken. Ich misch‘ ein Öl zusammen und dann reibe ich deine Flügel ein.“
Also nahm ich Hanföl, Rosenöl, verschiedene Kräuter und Blumen und mischte das im Mörser. Das musste etwas ziehen und dann legte ich ein Tuch neben dem Lager aus und sagte Drake, er sollte sich mit ausgebreiteten Flügeln da drauf legen. Mit einem Stückchen Stoff rieb ich ihm das Öl auf die Rückseite der Flügel. „Das muss etwas einziehen, also lieg‘ still!“
Danach drehte er sich um, und statt nun gleich die Flügel zu pflegen, konnte ich es mir nicht verkneifen, ihn am Bauch zu kitzeln. „Mami! Die Flügel einölen, bitte.“
„Na gut.“ Also ölte ich nun auch die Innenseite ein. Und während wir warteten, dass es einzog, schlief er ein. Die Umstehenden schmunzelten, als ich den Kleinen samt Tuch vorsichtig aufs Lager trug. Und das Öl kam ins Regal. Ich musste drauf achten, dass die Haut nicht wieder trocken wurde.

(Lady Sharina)

1
Dez

Halloweenrätsel Auflösung

   Von: Fellknäuel in Rätsel

Das letzte Rätsel war etwas aufwendiger zu lösen. Die richtige Antwort war Hexenbesen.

Erfolgreich mitgemacht haben Loulu, Baldrin, Phyre, Juvia, Tiffany, Frodo und Xibalba.
Gewonnen hat Xibalba. Herzlichen Glückwunsch und danke an alle fürs Miträtseln!

(Fellknäuel)

1
Dez

Dezemberrätsel

   Von: Fellknäuel in Rätsel

Im Dezember gibt es wieder ein bekanntes Rätselformat. Die Bezeichnungen der rot hinterlegten Gegenstände werden horizontal und die grün hinterlegten vertikal eingetragen. Umlaute wie gewohnt ausschreiben (ä -> ae, ö -> oe, ü -> ue). Die Buchstaben auf den gelben Feldern ergeben das gesuchte Wort.

Schickt ein Täubchen mit der Lösung bitte bis zum 28.12. an Fellknäuel (Stichwort Dezemberrätsel). Zu gewinnen gibt es diesmal eine edle Standuhr für Euer Haus. Viel Glück!

(Fellknäuel)

1
Dez

Rezept: Zimtsterne

   Von: BiestyBird in Kulinarisches Simkea

Zutaten:
3 Eiweiß
250 g Puderzucker
300 g Mandeln
2 TL Zimt
100 g Mandeln

Das Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker teelöffelweise hinzufügen. Ca. 80 g von dem steifgeschlagenen Eiweiß abnehmen und für den Zuckerguss beiseite stellen. 300 g Mandeln mahlen und unter den restlichen Eischnee rühren. Mit Zimt würzen. Je nach Größe des Eis kann es sein, dass man evtl. etwas mehr gemahlene Mandeln unter das Eiweiß kneten muss. Der Eiweiß-Mandel-Teig sollte so fest werden, dass er sich ausrollen lässt. Die restlichen Mandeln mahlen und auf die Arbeitsfläche streuen. Darauf den Teig geben und mit leicht bemehlten Händen flach drücken. Eine Kuchenrolle ebenfalls mit etwas Mehl einreiben und den Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Eine sternenförmige Keksform mit Wasser abspülen und gut ausschütteln. Dann die Plätzchen ausstechen. Zwischendurch immer wieder die Keksform anfeuchten, damit der Teig nicht kleben bleibt. Die Zimtsterne mit einem Messer oder einer Palette auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem restlichen Eischnee bestreichen. Über Nacht abtrocknen lassen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 160° auf der mittleren Schiene ca. 8 Min. backen.

Ein einfacher Zweig ist dem Vogel lieber als ein goldener Käfig.

(Chinesisches Sprichwort)

(Lady Sharina)