Die Koboldin Bruni, auf der Suche nach anwesenden Mitbürgern, die sie ärgern, öh öh ähm, hilfreich beglücken konnte… fand im Umland plötzlich einen absterbenden Ast bei der Segnung !
´´Was ist denn mit Dir los, Du bist ja ein verdorrter Wald!´´ und begoss das dürre dahinsiechende Bäumchen mit allem, was der Tuchbeutel an Heiltränken hergab.

Als Dank bekam Bruni die Info, dass das hölzerne Wesen zum Stamm der Onlos gehörte. Und *keinesfalls* ein Baum wäre !
Nun gut. Die Koboldin wunderte bei der Vielzahl an Fabelwesen überhaupt nichts mehr. Ganz uneigennützig… nahm sie zart das sich erholende Bäum… äh Onlo, und pflanzte es am Eisenerzlager.
´´Die Frischluft tut Dir gut, komm wieder zu Kräften!´´ und drückte Sina Starksen, wie sich das Onlo inzwischen vorgestellt hatte, eine Hacke in die Hand.

Das Onlo erholte sich bald, und Sina zog es nach ihrem Kuraufenthalt in den Bergen, dann zu ihren Artgenossen am Holzfäller-Lager. Bruni, die sich als Beschützerin des Onlos erkoren hatte, hatte immer ein wachsames Auge auf sie.

Das Onlo wurde grösser und gedieh – eine Pracht anzusehen! Und wollte plötzlich hinaus in die Welt. Bruni – allzeit bereit – eilte an ihre Seite und unterstützte alle irrsinnigen Ideen natürlich sofort. Das Onlo hatte etwas von entfernten Cousins gehört, die sich Tannen nannten, und wollte diese besuchen. ´´Tannen? Eisinsel, na klar! Ich kenne eine Abkürzung dorthin. Bitte gut einpacken, aber nicht zu dick, denn ich muss Dich in die Zirkus-Kanone stopfen. Da fliegst Du mal kurz rüber und bist ratzfatz rechtzeitig zum Nachmittags-Pflanzentee da!*

Gesagt, getan. Zum verabredeten Zeitpunkt traf man sich im Zirkus, wo Bruni mit dem Onlo erst noch rumdiskutierte, dass ein Hasenluftballon eben KEIN Fluggerät wäre, und Sina eben wirklich in die Kanone müsste. Auch wenn Onlos Angst vor Feuer hätten. Es würde schon alles gut gehen, Kobolde sind doch äusserst sorgfältig…
´´Fertig?´´ fragte Bruni ´´ 3 – 2 – 1 ´´ und zündete die Kanone. *BUMM*
´´Öh, wassn nu passiert* rieb sich die Koboldin die Augen, und sah sich um. ´´Wieso binnen ick nu bei der Segnung?´´ schrie Bruni. ´´Sinaaaaa – hauptsache DU bist gut gelandet !´´
Huch – im gleichen Moment landete das Onlo unsanft auf der Koboldin, OOPS!
Das Onlo starrte die Koboldin voll verwundert an: ´´Also – das hier scheint wohl nicht die richtige Windrichtung gewesen zu sein, oder ?´´ …

Voller Schrammen an Gesicht und Körper, und mit letzter Kraft, schleppten sich die zwei neuen ungleichen Freundinnen zum Hafen. Bruni gab Sina noch schnell einen *Crash-Kurs*, – in dem sie ja in vielen Talenten ein Diplom hat -, in Segeln. Und schubste dann das kleine Segelboot, mit einem stolzen großen neuen Mast mit frischen Blättchen und eingeritzten Herzchens ´´Sina´´, ins Wasser.

Die letzte Info dieser Aktion ist, das jetzt überall Tafeln im Umland stehen: ´´Hat jemand zufällig einen Baum gesehen?´´

(Bruni)

This entry was posted on Dienstag, Mai 14th, 2019 at 09:50 and is filed under Klatsch und Tratsch. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a reply

Name (*)
Mail (will not be published) (*)
URI
Comment