Archiv Februar, 2019

26
Feb

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

Klamdor spricht ja oft in Rätseln, zumindest die Frauenwelt weiß nicht immer, was er denn jetzt eigentlich möchte. Neuerdings spricht er jedoch auch in Fremdsprachen, ich vermute, dieses soll auch dazu dienen der Frauenwelt zu imponieren.

Als wäre dieses nicht schon merkwürdig genug, wird durch Katzenjammer der Himmel bunt eingefärbt. Ich hoffe nicht etwa, dass es an giftigen Pilzen gelegen hat, dass der Himmel auf einmal verschiedene Farben hat oder sogar gemustert ist.

Spektakulär war die auch Rettung von Ranita, die beim Holz sammeln etwas falsch verstanden hatte und dieses mit den Füßen versucht hatte einzusammeln.

Alles in allem wieder eine schöne gemischte Ausgabe, in der auch weder geschlemmt und gelacht werden darf.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und viel Spaß beim Lesen.

Eure Cali

 

 

 

26
Feb

Verfluchter Klamdor

   Von: Alexa Viator in Klatsch und Tratsch

„DRACOL“, ruft Klamdor und wieder einmal verdrehe ich meine Augen, als ich Klamdors laute Stimme einen weiblichen Namen … halt. Stopp. Was? Das ist kein weiblicher Name. Dracol ist ein Mann. Wieso schreit Klamdor nach einem Mann? Ist er… nein. Bestimmt nicht.
„Was treibt er denn wieder?“, fragt Lady Sharina.
„Der ist im Bergwerk“, erklärt Klamdor.
„Wer ist im Bergwerk?“, fragt Samuela.
„Er baut bestimmt meine Kohle ab“, vermute ich.
„Dachte, er will grillen?“, fragt Klamdor und man hört deutlich heraus, dass er wieder einmal ein paar Bier zu viel intus hat.
„Und wer jetzt genau?“, fragt Samuela nochmal nach.
„SAMSIMAUS“, ruft Klamdor, als er eine wohlbekannte Stimme hört
„Dracol ist grillen im Bergwerk“, gibt der Halbzwerg Samuela die lang ersehnte Antwort.
„KLAMSIHASI“, schreit Samuela zurück und Lady Sharina ist froh, dass ein gewisser Halbzwerg nicht nach ihr geschrien hat, seit er mit Samuela flirtet.
„Ein Hase?“, fragt Chalek.
„LADY“, schreit Klamdor den Namen von Lady Sharina.
„ICH FLIRTE NICHT“, ruft Klamdor.
„Naja, von der Größe passt es fast, Chalek“, meint Lady Sharina.
„Nur sind Hasen leiser“, fügt sie noch leise hinzu.
„Wir gehen nur gemeinsam Wassernicken“, sagt Klamdor.
„Man sollte ihn abziehen und ein paar Tage in Rotwein einlegen“, schlägt Chalek vor.
„Ach, das trifft sich gut, dass er im Bergwerk ist. Da kann ich ihm auch gleich ein bisschen Feuer unterm Hintern machen“, feixt Samuela, „da muss ich nämlich jetzt auch hin.“
„SHARI“, ruft Samuela und man überlegt sich mittlerweile, mit was man Dauerhaft seine Ohren schützen kann.
„Was denn“, fragt Lady Sharina.
„Man ist das hier laut“, meckert Miriam Meernixe.
„Nix. Wollt nur wissen, ob du da bist“, meint Samuela.
„Echt“, staunt Lady Sharina.
„Das kann man ja sogar am anderen Ende von Simkea hören“, sagt Miriam Meernixe.
„Du warst so leise“, meint Samuela und meint noch laut, dass auch sie ein durchdringendes Organ hat.
„MIRIAM“, ruft Klamdor den nächsten, natürlich weiblichen Namen.
„Ich bin nicht leise. Bin nur nicht so laut wie gewisse andere Leute“, sagt Lady Sharina.
„Bist du eigentlich auch mal nüchtern, Klamdor?“, fragt Miriam Meernixe den Halbzwerg, der gerade sein nächstes Bier trinkt.
„Selten“, antwortet Lady Sharina für Klamdor.
„War die ganze Zeit nüchtern, bis…“, seufzt Klamdor.
„Wer hatte noch die Seufzer Probleme?“, fragt Miriam und denkt intensiv nach.
„Tonksi“, sagt Lady Sharina.
„Habe kein Seufzer Problem“, sagt Klamdor, „sondern ein anderes.“
„Nicht mehr genug Bier?“, fragt Lady Sharina besorgt nach.
„Bier habe ich genug“, sagt Klamdor und zeigt jedem seinen Vorrat an Bier.
„Aha … was fehlt dann?“, fragt Samuela verwirrt nach und Klamdor kichert.
„Mehr Bier“, meint Riondo.
„Es stimmt was nicht“, hört man Klamdor flüstern, „unheimliche Dinge geschehen.“
„Unheimliche Dinge? Warum? Hat sich eine bezirzen lassen?“, fragt Samuela nach, während man Lady Sharina dabei beobachten kann, wie sie genüsslich Popcorn futtert.
„Öhm nö“, sagt Klamdor und von Samuela hört man ein „Schade“.
„Rardosch“, flüstert Klamdor.
„Gesundheit“, murmelt Samuela.
„Ich brauche einen Angratar“, meint Klamdor.
„Du sprichst in fremden Zungen, Klamsimausi“, sagt Samuela.
„Zwerg Priester brauchen tun“, übersetzt Nyarla Thotep.
„Klingt nach Zahnklempner“, meint Riondo.
„Neee, den Teufel treib ich ihm selbst aus“, sagt Samuela.
„Angratar, so was wie Zwergen Priester sein tun“, erklärt Nyarla Thotep und Klamdor stimmt ihm zu.
„Rardosch verfallen sein“, erklärt Klamdor weiter die Zwergen Sprache, „Alt … uralt.“
„Du weißt doch, dass ich keine Fremdsprachen kann“, sagt Samuela.
„Und wer ist Rardosch?“ Der Messdiener?“, fragt sie weiter.
„Aha, Halbzwerg ist vom Zwergen Teufel befallen“, kichert Lady Sharina.
„Rardosch bedeutet, dass jemand etwas verfallen ist“, erklärt Klamdor erneut das Fremdwort.
„Vielleicht ein Fluch“, sagt Klamdor.
„Nom Rogolrun Barobarabba“, spricht Klamdor weiter in der Zwergen Sprache, „ma Rardosch.“
„Nyarla eher vorkommen tun, als wenn Zwerg Bierfass verfallen sein tun“, meint Nyarla Thotep.
„Jemand sollte den halben Zwerg mal ins Bierfass tunken, vielleicht hilft das“, schlägt Lady Sharina vor.
„So wie Obelix in den Zaubertrank?“, fragt Riondo nach, „als wäre er dann Dauer behickst, auch ohne Bier.“
„Angratar Brodom“, murmelt Klamdor.
„Soll ich es euch erklären, in eurer Sprache“, schlägt Klamdor vor.
„Wäre nett“, sagt Samuela, „weil momentan würde ich dich höchstens auf dem Rücken klopfen, damit du das Stottern aufhörst.“
„Also“, flüstert Klamdor.
„Magie eines Geweihten“, übersetzt Nyarla Thotep.
„Am 19.12.2017 verschwand Alenja spurlos. Am 18.12.2018 verschwand Linay spurlos. Fast ein Jahr später, fast auf den Tag genau. Es scheint ein Rardosch, ein Fluch auf mir zu liegen. Ich brauche einen Priester mit Magie, um den von mir zu nehmen“, erklärt Klamdor.
„Naja, Donnawedda ist ja seltsamerweise auch am 18. Als vermisst gemeldet“, sagt Riondo.
„Mit Donna war ich aber nicht liiert“, sagt Klamdor, „sowie mit diesen beiden. Also habe ich nun Angst um Ällin.“
„Eben, könnte also ein größeres Phänomen sein“, sagt Riondo.
„Rodi, Taraxa, Samsimausi, Xanthy, Alexa, Lady“, nennt Klamdor ein paar Namen.
„Der nächste Verschwinde Termin wäre dann der 17.12.2019“, sagt Ravalya Kergarth.
„Genau Rava“, stimmt Klamdor ihr zu.
„Bitte?“, fragt Lady Sharina nach.
„Außer Priester befreit mich“, sagt Klamdor.
„Ich bin auch nicht mit dir liiert“, sagt Lady Sharina.
„Aber befreundet“, sagt Klamdor.
„Oder ich muss in die Katakomben“, überlegt Klamdor.
„Wo ist der große Schaukelstuhl, wenn man ihn mal braucht“, fragt Klamdor.
„Du musst doch zugeben, dass es nicht normal ist“, meint Klamdor.
„Kusch. Pöser Zwerg. Hier keine Klapp- oder Schaukelstühle ausgegraben werden tun“, sagt Nyarla Thotep.
„Wer will denn hier was ausgraben? Es soll doch ins Verborgene zurück“, fragt Klamdor.
„Dann soll er sich ein Schaukelpferd kaufen“, schlägt Lady Sharina vor und von Klamdor hört man ein „Bäääähhh“.
„Oder du hast einfach nur Pech“, meint Samuela.
„Kann ja auch sein“, murmelt Klamdor.
„Also eines kann ich dir schonmal sagen, Samuela bringt nichts so schnell hier weg“, meint Samuela.
„Das hoffe ich doch, Samsimausi“, grinst Klamdor.
„Frag mal die Oldies hier, Unkraut vergeht nicht“, nickt Samuela.
„Vielleicht kann Ny mich ja befreien“, hofft Klamdor.
„aber du hast ja jetzt einen Freund an der Seite“, sagt Samuela.
„Vielleicht hilft das ja“, nickt Samuela.
„Ja, das stimmt“, freut sich Klamdor.
„Ich habe auch noch einen Zauber im Lager, von dem ich heute noch nicht weiß, was er bedeutet“, sagt Samuela, „vielleicht weiß es ja Ny.“
„Nyarla Fluch mit viel dunkler Magie gegen mächtigeren Fluch austauschen können tun, der alten Fluch vertreiben tun“, sagt Nyarla Thotep.
„Welcher Zauber meinen tun?“, fragt Nyarla Thotep weiter nach.
„Ich will doch nicht noch dunkler werden“, jammert Klamdor.
„Schade. Das so schön einfache Lösung gewesen wäre tun“, sagt Nyarla Thotep.
„Denk dir gefälligst was anderes aus“, sagt Klamdor.
„Vielleicht Trank des weiblichen Geschlecht Fluch so verwirren tun, da verschwinden tun“, überlegt Nyarla Thotep.
„ NY“, schreit Klamdor.
„Jetzt aber“, schreit Klamdor weiter und Samuela prustet los.
„Lieber blumiges Geschlecht sein wollen?“, fragt Samuela den Halbzwerg.
„Dachte, du bist ein Freund?“, fragt Klamdor Samuela schräg an.
„Eben“, sagt Samuela.
„Ich will Zwerg bleiben, wenn auch nur ein halber“, sagt Klamdor.
„Oje. Diesen Zauber noch wild und ungebunden sein tun. Der sich erst noch materialisieren müssen tun, bevor gezielte Wirkung haben tun. Bis dahin noch zu chaotisch für sterbliche Wesen sein tun“, sagt Nyara Thotep, als er einen von Samuelas Zauber begutachtet.
„Vielleicht kann man nicht nur Zaubern, sondern auch Tränke brauen“, sagt Samuela.
„Du passt auf mich auf, Großer“, sagt Klamdor zu Woflu und schläft an ihn angelehnt ein.
Alexa Viator

Es geschieht hin und wieder das sich, aufgrund komplizierter metrologischer Vorgänge oder wegen finsterer Rituale, der Himmel in ferner Distanz verdunkelt. So wie an diesem Sonntag Morgen. Nyarla hat an sich ja kein Problem damit, Bruder Finsternis mal wieder zu treffen, doch an diesem besagten Morgen schallte noch eine zweite Stimme durch die Morgendliche Ruhe.
´´Langweilig, warum verdunkelt der sich nicht mal neongelb?´´ klang unverkennbar Moonstones ´´rockige´´ Stimme durch die Straßen der Stadt. Nyarla merke sofort geistesgegenwärtig an, dass dies wohl daran läge, dass der Himmel schon lange nicht mehr neu angestrichen und deswegen ganz schwarz geworden ist.
Moonstone hatte sofort die brillante Idee, unseren allzeit bereiten Alchemiedrachen mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe zu betrauen, auch wenn Nyarla bereits hier befürchtete, dass dies mit der, ebenso allzeit, vorhandenen Schläfrigkeit eben jenes Drachens, die Arbeit wahrscheinlich hinziehen werden wird.
Später am Abend, als sich besagter Drache dann Mal anschickte, sich auf dem Gutshof nicht nur von einer Seite zur Anderen, sondern auch mal etwas produktiver zu bewegen, wurde Louhi schnell mit der ihm anvertrauten Arbeit, den Himmel in neuen Neon-Gelb zu übermalen, kontaktiert.
´´Nöööö das ist langweilig, da glauben doch alle sie sind in der Hölle.´´ kam unverzüglich die Reaktion des Schuppentiers zurück. ´´Pink mit blauen Blümchen ist doch viel schöner!´´ kam ein Einwand zurück. ´´Oder mit grünen Sternen!´´ merkte Brummi, der die Unterhaltung mit hörte kurzerhand an.
Nyarlas Kompromiss, dass der Himmel auf jeden Fall neu, egal in welcher Farbe, gestrichen werden musste wurde vom Drachen mit den Worten, dass ja Nyarla es tun könnte, auch augenblicklich abgelehnt, woraufhin Louhi demonstrativ die Augen für ein paar Minuten schloss um ein neues Nickerchen vorzutäuschen. (oder afk gehen wie manche es auch nennen)
So einfach wollte sich Nyarla aber nicht beirren lassen und merkte direkt an, dass der faule Drache sich doch bloß drücken wolle, worauf Louhi nach seinem ´´Nickerchen´´ wieder damit argumentierte, dass Nyarla streichen tun solle. (Als wenn die Farbe so gut aus dem feinen Fell raus gehen tun würde)
Nyarlas Argumente, dass Mondstein ihn einstimmig und ohne Widerworte für diesen verantwortungsvollen Job nominiert hatte und auch Nyarlas Versuch ihn mit katzenhafter Niedlichkeit umzustimmen scheiterten trauriger Weise.
Jetzt schlug Louhi vor, das Mondstein doch die Arbeit machen könnte, wenn ihr die Farbe nicht gefalle und sie ihr langweilig werden würde. ´´Hmmm und warum malt sie ihn dann nicht weiss an?´´ kam der Drache, immer noch unwillig zu pinseln, an. ´´Vielleicht weil dann silberner Mond nicht mehr so einfach zu sehen sein tun .´´ konterte Nyarla daraufhin Schulter-zuckend.
Dies hätte allerdings den Vorteil, dass sich Moonstone bei Bedarf besser verstecken könnte. Warum auch immer sie das tun wollen sollte, merkte Nyarla noch an, bevor das Thema erneut im Stillschweigen verstummte.
Und das ist der Grund, warum der Himmel immer noch keine neue Farbe hat. Weil niemand sich auf eine Farbe einigen konnte. Und weil sich niemand zum Anpinseln fand.

Zugetragen vom Katzen-Geschichten-Bund

(Nyarla Thotep)

26
Feb

Dämon auf Irrwegen

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

 

Holz sammeln? Wäre aber eine etwas schmerzhafte Methode, meint der Bote. Ranita:“ups …. man sollte doch ab und zu auf seine Füße schauen!“ *kopfschüttel* „Wo hab ich denn plötzlich drei Splitter her?“
Lady Sharina: „Oje!“
Ein Dämonischer Klugsch……. „Ähm…“ Caladon Sunmo:“Die kommen meist so von unten.“

Ranita:“Ist zufällig jemand in der Nähe der alten Brücke?“
Caladon Sunmo: *weiss meist sowas wie Bescheid….oder auch nicht, aber sagt auch oft so ähnlisches wie die wahrheit*
Lady Sharina:“Kein Splittertrunk?“ Ranita:“Nope leider nein.“
Lady Sharina:“Ich kann nicht kommen, keine AU.“
Caladon Sunmo:“Meine au reichen leider nicht bis zur Brücke.“ Caladon Sunmo:“bissu genau an der brücke ???“
Lady Sharina:“Teleporttrunk auch nicht? Wenn sich keiner findet kann ich höchstens ein Splttertrunk schicken, dauert halt.“

Caladon Sunmo:“isch versuchs mal.“ Ranita:“Ja genau da … schaue mir die Schlösser an und hocke mitten auf der Brücke.“
Ranita:“Sharina, bei drei Splittern bräuchte ich doch drei Tränke, oder? Lady Sharina muss zugeben:“Keine Ahnung!“
Cala hat inzwischen andere Probleme.^^ Caladon Sunmo: „arrrgh…verkehrt abgebogen.“
Ranita: *wedelt mit den Armen* „HIER Cala!“
Caladon Sunmo:“Ist schon wieder solange her. Aus Trent raus ….dann nach Osten und hoch zum Norden oder ?? Caladon Sunmo: oder gleich nach Norden aus Trent raus ???“

Hat mal wer ein Kompass für den Feuerdämon? Und eine Karte am besten auch gleich dazu. ^^ Lady Sharina grinst still vor sich hin.
Ranita:“Äääähmmmm aus Trent raus dann nach Norden und am Ende nach Osten.“
Ich versuche das Cala genauer zu erklären. Lady Sharina: ^^ Nordost sind doch die beiden „Beulen“. Lady Sharina:“Rechts ist der Hof, links geht es zur Brücke.“

Caladon Sunmo:“schaff isch eh nicht mehr …bin am geröllfeld pfad…isch sach ja verkehrt abgebogen.“ Lady Sharina:“Na das ist völlig falsch!“ Caladon Sunmo:“hab isch dann auch gemerkt.“
Ranita:“Trotzdem danke für den Versuch, Cala!“ *küsschen schick*

Lady Sharina:“Ich hab gerade AU bekommen und versuchs mal bring dir ein Test-Splittertrunk mit.“ Ranita: *wartet gespannt* Lady Sharina:“Mal sehen ob der alle Splitter weg macht.“

Caladon Sunmo hat sich schon so auf die lecker blutigen Splitter gefreut und so…. Ranita:“Die kann ich dir gerne aufheben Cala.“
Caladon Sunmo:“au ja gerne. ^^“ Ranita:“Oder sind die weniger lecker, wenn die bissi älter sind?“
Lady Sharina:“Ich dachte immer nur Maddie verläuft sich.“
Caladon Sunmo:“na…so n bischen angeklumpt mit Blut…ähm….“*schaut sich um ob keiner zuhört* „….foll lecker.“

Der Bote findet das ja ein wenig Igitt!

Ranita:“Nö ich verlauf mich auch regelmäßig. Besonders im Wald.“
Caladon Sunmo: *verrät nicht das er meist das kleines Fährtenlese-hu dabei hat….und sich nur verläuft wenn es schläft*…mir passiert sowas nie….*sagt beinahe die wahrheit…oder ist fast an der wahrheit dran*

Inzwischen bin ich bei Ranita angekommen und hab ihr den Holzsplittertrunk übergeben. Ranita: *staunt* so ein Trunk macht ja echt alle auf einmal weg! Ranita:“Das ist ja toll. Was bekommst du sharina?“
Cala hat wieder nur die Hälte mitbekommen. ^^ Caladon Sunmo:“wuuus ? Ist der Trunk schon da?“ Ranita: *in der Tasche wühl* Lady Sharina:“Nix, war ein Test.“ Lady Sharina:“Ui danke. ;-) fürs halbe Huhn.“ Lady Sharina:“So dann kann ich ja ins Lager auf die Felle. Gute Nacht.“

(Lady Sharina)

26
Feb

Geburtstagsliste

   Von: Calisto in Bürger hautnah

Eine Geburtstagsliste wurde gewünscht, jeder der daran teilhaben möchte, schickt dem Boten einfach sein simkeanisches Geburtstagsdatum und wir vervollständigen die Liste.

Es geht um die simkeanischen Geburttage, also wann seit ihr hier geboren. Nicht um die realen.

Januar:

 

Februar:

Fiona 24.02
Nyarla Thotep 28.02

 

März:

Amara 07.03
Mecon 12.03
Freya 13.03
Samuela 14.03
Borbeth 19.03
Georgina 24.03
Grandlady 24.03

Knorke Starkbier 24.03
Riondo 25.03

 

Dezember:

Ninawe 21.12
Chalek 27.12
Kätchen 30.12

26
Feb

Ameisen in Schokolade

   Von: Calisto in Kulinarisches Simkea

diese Woche simples Gericht:

Man nehme Ameisen und tunke sie in flüssige Schokolade, lasse sie trocknen.

Guten Appetit
Alternativ gehen auch Termiten, Maden, Grillen…

26
Feb

Spruch der Woche

   Von: Lady Sharina in Geschichten und Geschichte

 

Im Becher ertrinken mehr
als im Meer.

Sprichwort

(Lady Sharina)

26
Feb

Witzig

   Von: Lady Sharina in Witze

 

Außnahmsweise mal ein Witz von mir.

Treffen sich zwei Schnecken, eine davon mit einem blauen Auge. Fragt die eine: „Warum hast du denn ein blaues Auge?“ Darauf die andere: „Als ich gestern im Wald spazieren war, kam ein Pilz aus der Erde geschossen!

(Lady Sharina)

19
Feb

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

man weiß es manchmal nicht. Ist mir jetzt ebenfalls ein Bier auf den Kopf gefallen oder bin ich nur in einer Endlosschleife „Täglich grüßt das Murmeltier“ hängen geblieben. Offensichtlich befinde ich mich noch im winterlichen Advent, obwohl ich schwören könnte, die ersten Sonnenstrahlen gesehen zu haben.

Konfus wie immer, wünsche ich Euch jedoch viel Spaß beim Lesen und einen schönen Wochenstart.

Eure Cali

19
Feb

Bierregen? Himmelsbier?

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

 

Merkwürdige Dinge gehen in unserem schönen Lande oftmals zu.

Irgendwer mokierte das der Feuerdämon schon wieder besoffen ist…. und vermutlich immer einiges an Bier mit rumschleppt.
Caladon Sunmo:“Ja die anderen sagen das ….aber isch doch nicht , also ….ich meine das ist doch nie Absicht.“ *hicks*
Ravalya Kergarth:“Wird wohl so sein das das Dunkelbier einfach so im Berg rumsteht.“ *grins*
Caladon Sunmo: „Genau!“ *hicks*

Caladon Sunmo:“Das lungerte so am Wegesrand umher….isch konnte mich gar nisch wehren.“ *kuckt voll ernst* *hicks*
Ravalya Kergarth: *notier* Öfter einen Ausflug ins Adoragebirge unternehmen.
Lady Sharina: „lol“ Lady Sharina:“Bier steht da einfach rum?“
Ravalya Kergarth:“Vermutlich fällt es vom Himmel oder wächst aus dem Berg Shari.“ *zwinker*
Caladon Sunmo:“Isch glaub das war ganz plötzlisch da……“
Lady Sharina:“Hm merkwürdig. ^^ Sehr merkwürdig…!“

Caladon Sunmo: *kleine hu sieht das anders ….und schaut den flunkerdämon schräg von der Seite an *…huuu huhu ?!?!?
Ravalya Kergarth:“Bier macht schon mal komische Bilder im Kopf, kleines hu.“
Caladon Sunmo: huu :-)))

Der Bote warnt: Na dann, vorsichtig in den Bergen, nicht das einem das Bier noch auf den Kopf fällt!

(Lady Sharina)

19
Feb

Bruni als Köchin? Lieber nicht.

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

 

Bruni lief eine ganze Weile hektisch in Trent hin und her.
Bruni: *lässt sich erschöpft am Markt nieder* – „So wird das nie was mit genügend AU für morgen… und der Kakao kreischt.“ *jammer*
Bruni: „Kaum war ich oben aufm Plateau, hab ichs gehört… mist!“ *wieder runter* „lach“

Lady Sharina:“Und dann rennste in der Stadt rum?“ Ich wunderte mich etwas.
Bruni:“Hab keine AU – zumindestens ein fizzelchen Kohle musst ich doch mitnehmen… soll der Kakao halt Kindels kriegen in der Zwischenzeit. ^^“

Der Bote meint, das rumrennen aber auch keine AU bringt.

Lady Sharina:“Wozu braucht man für Kakao Kohle?“ „Kopf kratz“ Bruni:“ Damit er dunkel wird ???“ Lady Sharina:“Öhm…..“ Bruni: „tztztz“
Lady Sharina:“Mir scheint, Bruni hat keine Ahnung von Kakao!“ „mal fest stell“ Bruni: :D
Ravalya Kergarth:“Bruni kocht den Kakao im Schmiedeofen in ihrem Goldtopf?“ Lady Sharina: ^^ Bruni: *versteckt ihr Kochbuch*

Ravalya Kergarth:“Alchemistische Versuche aus Kakaotrunk Gold zu gewinnen?“
Lady Sharina:“Das gibt aber höchstens angebrannten oder verdampften Kakao.“
Bruni: *wirft den Damen den Versuch eines vernichtenden Blickes zu und verschwindet im Essenskorb* ;) Ravalya Kergarth: *kicher* „ich fühle mich fast vernichtet.“ Lady Sharina:“Hihi!“

(Lady Sharina)

Liebe Leser des Boten,
heute bekommt ihr eine kleine Geschichte zum zweiten Advent (Anmerkung der Redaktion: Da hat die Chefredakteurin wohl etwas verschludert), und vermutlich hat sie mit dem Advent gar nichts zu tun, aber wie so oft im Leben gehören Dinge zusammen und andere auch nicht, und das ist so , und gut so

hier geht es heute um einen Dämon der sein Schweigen bricht, um die Kinderstube eines uns allen bekannten Drachens und um Leute die eigentlich Schlafen wollten , und wieder auch nicht, um Kekspackungen die ausgepackt wurden zum Knabbern und vieles mehr……nun aber nur geringfügig , ein Teil davon, von der großen und alles umspannenden Simkeageschichte

und so wie es sich neulisch im blauen Chat spät Abends, an den frühen Morgenstunden ergeben hat…aber lest selbst

von Drachen und ihren Kinderstuben

Louhi: waaa! auch noch im Strudel gelandet! da kann ich nicht mal nen Teletrunk nehmen!

Ninawe: wandert der strudel?

Dracol: der Louhi wieder macht nur blödsinn *hicks*

Caladon Sunmo: ne der drachie wandert…aber das nix neues….:-)))

Louhi: nein er versucht den schlechten Ruf der Drachensippschaft zu korrigieren!

Lady Sharina: der ist doch harmlos

Le Peng: Ade Ihr lieben, und schlaft recht fein!

Lady Sharina: der Strudel, nicht der Drache 11

Louhi: naja die anderen Drachen rauben Jungfrauen, ich will sie retten!

Louhi: *lacht*

Lady Sharina: -11

Moyana: sehr edel, der Herr Drache :)

Maeve: Er hat schon 11 Jungfrauen gerettet? Hier in Simkea?

Louhi: mindestens, Maeve! *winkt fröhlich*

Caladon Sunmo: naja….isch kenne das die geschichte eines jungdrachen und so….aber isch soll das ja nicht mehr erzählen …also erzähle isch nicht , wie der jungedrache die brugfrau verteidigt hat…..ähm….

Lady Sharina: Angeber

Lady Sharina: Hi maeve

Louhi: warum darfst du die GEschichte denn nicht erzählen?

Dracol: *liefert den Splitter ab* auf zur Kanone

Caladon Sunmo: guten morgen Maeve :-)))

Caladon Sunmo: weil du mir mal gesacht hast …das isch nicht erzählen soll wie du gelernt hast dosenfutter zu üffnen

Louhi: oh! stimmt da war ja was!

Louhi: *rotwird*

Caladon Sunmo: und das dir die ritter ständig runtergefallen sind und das blech kaputt ging

Caladon Sunmo: also …erzähl isch das ja nun auch nicht :-))

Dracol: ich will die Geschichte hören

Maeve: Ich auch!

Lady Sharina: ^^

Maeve: *holt Knabberzeug und macht es sich bequem*

Caladon Sunmo: https://www.youtube.com/watch?v=v7lsbwm-dvc

Caladon Sunmo: die ganze geschichte

Maeve: *weckt extra noch Kyra*

Caladon Sunmo: *petzt*

Louhi: danke dir, segnung!

Lady Sharina: was machste den da?

Dracol: *krabbelt in die Kanone* gut das meine Verlobte nicht da ist^^

Louhi: ich glaub ich bin zu den Eisis geflogen und wie ich auf dem Eis gelandet bin war das wohl zu hart

Lady Sharina: oh da warste wohl schon angeschlagen?

Louhi: eher aufgeschlagen^^

Lady Sharina: das auch

Louhi: *grinst*

Dracol: och nee jetzt wollen die noch eine Karte haben

Louhi: oder angeschlagen vom aufschlagen^^

Caladon Sunmo: angeschlagen vom drachenschwanzschlag

Dracol: jetzt muss ich auch noch Helle holen

Lady Sharina: so Geschichte gibts nicht, Schade

Caladon Sunmo: (geschichte war im video)

Caladon Sunmo: also …isch fang dann mal an …

Caladon Sunmo: es war einmal ein brugfräulein in einem käfig

Maeve: *steckt Kyra wieder ins Bett und packt´s Knabberzeug weg* Nix bekommt man mehr zu hören zur Guten Nacht!

Caladon Sunmo: die hielt ein grosser weisser ältere drache gefangen

Maeve: Gute Nacht!

Caladon Sunmo: dieser grosseer weise ältere drache hatte einen Jungdrachen bei sich

Louhi: gute nacht Maeva

Louhi: -a+e

Caladon Sunmo: gute nacht maeve

Dracol: schlaf gut Maeve

Caladon Sunmo: gute nacht kyra

Caladon Sunmo: hu maeve hu

Caladon Sunmo: hu kyra hu

Louhi: ich will nicht in den Club!

Caladon Sunmo: gerade fang isch an ….nun gehen se schlafen

Dracol: *krabbelt wieder in die Kanone* so jetzt aber

Moyana: *ist ganz Ohr* *hust*

Caladon Sunmo: du must ja nicht in den club….

Dracol: I believe I can fly *klatsch* *hicks*

Ninawe: gute nacht *winkt gähnend aus ihrem bettchen*

Louhi: ich wollte doch auf die Eisi fliegen! und jetzt steh ich vorm Clubhaus!

Caladon Sunmo: dann für moyana

Dracol: mitten in den Gebirgsbach *hicks*

Caladon Sunmo: wenigstens hört mir jemand noch zu

Caladon Sunmo: jungs….ihr schiesst euch noch auf den mond zu moon….und dann ist das geschrei wieder groß

Moyana: Ja – kenne die Geschichte ja noch nicht, und die hilft mir vielleicht dabei nicht zu erfrieren *hust*

Caladon Sunmo: so wo war isch stehengeblieben ?

Louhi: *singt* habt ihr schon mal das Moon im Mond gesehen…

Maeve: Am Markt, Herr Caladon

Louhi: *ist lieber leise um die Geschichte nicht mehr zu stören*

Dracol: also ich bin im Gebirge und lebe noch aber nicht mehr wenn das meine Liebste erfährt^^

Lady Sharina: kein Zielwasser getrunken ^^ na gut ich bin weg gute nacht

Caladon Sunmo: danke Frau Maeve …sehr aufmerksam :-))

Maeve: Maaaaaaaaaaalinaaaaaaaaaaaaaa!!!

Caladon Sunmo: also …isch war beim jungdrachen…-

Caladon Sunmo: wie ihr alle wisst…müssen jungdrachen lernen…sehr viel lernen

Dracol: ja erzähl weiter

Maeve: *wird so abgelenkt nie nach Haus kommen*

Caladon Sunmo: sie müssen den Ritterschlag lernen und wie man dann umweltgerecht das Dosenfutter entsorgt und so

Caladon Sunmo: denn Ritter sind für Drachen ja Dosenfutter

Dracol: hehe Malina ist gar nicht da *ist jetzt wieder leise*

Caladon Sunmo: aussen mit Blech ummantelt und innen lecker und so

Moyana: lach – sehr geil

Caladon Sunmo: vorher werden sie gegrill mit einer ordentlichen Portion Drachenfeuer

Maeve: *petzt das trotzdem und bekommt dafür bestimmt einen Keks*

Caladon Sunmo: aber…

Caladon Sunmo: und das sagte ich hier an dieser Stelle ganz bewusst

Caladon Sunmo: aber

Caladon Sunmo: jeder drache muss das LERNEN

Caladon Sunmo: das fällt einem Drachen ja nicht einfach so zu und so

Caladon Sunmo: also …an diesem Tage ..war es für den jungdrachen dann soweit..

Caladon Sunmo: der ältere drache nahm ihn in seine fittischen

Caladon Sunmo: ihr alle ahnt wahrscheinlisch schon wer dieser Jungdrache war ? oder ?

Louhi: *versteckt sich*

Caladon Sunmo: *schaut bedeutungvoll zu Louhi*

Moyana: nö, kein e Idee :p

Caladon Sunmo: was braucht man also…besser gesacht …was braucht drache für einen ritterschlag ?

Caladon Sunmo: einen käfig , ein burgfräulein, und etwas umsicht und drachenfeuer

Moyana: Ein Schwert *schnips*

Caladon Sunmo: das auch und einen baum

Caladon Sunmo: das schwert bringt der ritter sogar freiwillig mit

Moyana: einen Baum?

Caladon Sunmo: wie geil ist das den…der ritter bringt sogar was mit

Caladon Sunmo: ja…einen baum

Caladon Sunmo: an dem Baum wird der käfig aufgehängt

Caladon Sunmo: da kommt dann das burgfräulein rein

Moyana: *gruselt sich*

Caladon Sunmo: und nun fängt das burgfräulein an zu schreinen

Caladon Sunmo: sie schreit so laut und lange bis ein tapferer Ritter daher kommt

Caladon Sunmo: schön anzusehen in hochglanzpolierter Rüstung und auf einem Pferd

Caladon Sunmo: was der ritter nicht weiss…aber naja

Caladon Sunmo: dazu kommen wir noch

Caladon Sunmo: was der ritter also nicht weiss

Caladon Sunmo: nun haben ritter ja eine angewohnheit

Caladon Sunmo: sie wollen ständig alles und jedem retten

Caladon Sunmo: die gute tat und so

Moyana: Ritter sei Dank *hust*

Caladon Sunmo: ihr habt bestimmt schon davon gehört

Caladon Sunmo: es war ein schöner tag ..die vöglein zwitscherten …die sonne schien und zwischen all diesem drumherum schrie das burgfräuelin wie bestellt und nicht abgeholt um hilfe

Caladon Sunmo: und der ritter kam …wie schon gesagt und voller blechumantelung

Caladon Sunmo: und als er sah das, das burgfräulein im käfig am baum aus lebenkräften um hilfe schrie ….zögerte er keinen moment lang ….

Louhi: hast du auch die schlucht erwähnt?

Caladon Sunmo: und ritt zu der besagten schönen

Caladon Sunmo: ach ja …die schlucht

Moyana: :)+ *hust*

Caladon Sunmo: ja selbstvernatürlisch

Moyana: Eine Schlucht, nicht gut

Caladon Sunmo: zu jedem drachenhorst gehört natürlisch eine schlucht..wie sollte es anders sein

Caladon Sunmo: der ritter muss um das fräulein zu retten, über eine brücke die über eine schlucht führt…und der drachenhorst ist oben auf einem berg

Caladon Sunmo: anders funktioniert nun mal die sache nicht

Caladon Sunmo: danke louhi…wieder einmal sehr aufmerksam von dir :-))

Moyana: ok *betet, dass die Brücke nicht in Flammen aufgeht* *hust*

Louhi: immer gerne doch!

Moyana: hö?

Caladon Sunmo: tapfer ritt unser held…also der ritter, nun über die brücke, seinem …ähm…

Caladon Sunmo: jedenfalls irgendeiner sache entgegen

Moyana: (KRINGELT SICH GRAD VOR lACHEN *hust*)

Moyana: (OOPS)

Caladon Sunmo: er senkte seine lanze und wollte sie dem grossen älterem Drachen der vor dem Käfig stand in den Leib rammen

Louhi: *grinst bei der ERinnerung*

Caladon Sunmo: hinter dem grossen ältern drachen saß unser lLou….also der jüngere kleiner drache, und sah sich das alles sehr aufmerksam an

Caladon Sunmo: der grosse ältere drache spuckte einen feuerschwall und hob den leicht angegrillten ritter vom Pferd…

Caladon Sunmo: dem Pferd deutete er an ..das weite zu suchen , und da Pferde ja bekanntlich den größeren Kopf haben als Ritter , und klüger sind im Denken.,..nahm das Pferd die Gelegenheit beim Schopfe und galoppierte fröhlisch davon

Caladon Sunmo: sicher …nicht gegrillt zu werden

Caladon Sunmo: mit einem äußert eleganten Schlag,…seines Drachenschwanzes…schlug nun der große ältere Drache den Ritter im hohen Bogen in die Schlucht

Moyana: *hört gebannt zu*

Caladon Sunmo: dann sah er zum kleinem lo…ähm ..drachen

Caladon Sunmo: und nickte ihm zu

Caladon Sunmo: klar der kleine hatte verstanden

Caladon Sunmo: feuerspucken

Caladon Sunmo: aus dem Sattel heben

Caladon Sunmo: und mit drachenschwanz wegkloppen

Caladon Sunmo: eigentlich ganz einfach

Caladon Sunmo: oder ? nicht wahr louhi ???

Louhi: *mnickt grinsend*

Caladon Sunmo: nun…

Caladon Sunmo: aller anfang ist schwer

Moyana: *schaut zu Louhi* *hust*

Caladon Sunmo: und es sollte schon noch klappen..

Caladon Sunmo: der tag fing ja gerade erst an

Caladon Sunmo: ausserdem war der große drache ja auch noch da

Caladon Sunmo: vom Ritter war nicht mehr viel zu sehen…

Caladon Sunmo: der hatte wohl die Grilleinlage mit anschliessender Flugübung nicht so recht verarbeitet

Moyana: armer Ritter

Caladon Sunmo: nun hiess es warten … auf den nächsten held ohne tadel

Moyana: *schnief*

Caladon Sunmo: und das dauerte auch nicht lange

Caladon Sunmo: der nächste stattlische bursche auf einem schönen pferd schickte sich an dem fräulein in ihrer Not beizustehen

Moyana: und er rettet sie? *hust*

Caladon Sunmo: ritter sind schon eine besondere spezies

Caladon Sunmo: na …mal sehen

Caladon Sunmo: nun ist ja der junior dran

Moyana: jaja, Dosenfutter … *hust*

Caladon Sunmo: besagter ritter galoppiert also auf seinem Pferd herran

Caladon Sunmo: senkt die lanze

Moyana: und?

Caladon Sunmo: da muss es irgendwo ein lehrbuch geben ..how to erleg isch einen drachen …oder so

Caladon Sunmo: ritt auf den junior zu

Caladon Sunmo: der ja nun in erster linie stand

Moyana: moment, wo ist denn der alte hin?

Caladon Sunmo: und wurde vom Junioer mit einem Feuerstoss fast völlig verbrannt

Caladon Sunmo: der alte ? der steht nun dahinter und schaut dem junioer zu

Moyana: ah, ok

Caladon Sunmo: der kleine nahm die Grillwurst..aka ehemaliger ritter vom Pferd und werf ihn in hohen bogen hoch um ihn gezielt mit dem drachenschwanz in die schlucht zu donnern

Moyana: Louhi, du hast edle Ritter gegrillt???? *hust*

Caladon Sunmo: warf

Caladon Sunmo: leider

Dracol: also Louhi

Caladon Sunmo: und das sagt ich so wie ich es meine

Caladon Sunmo: leider …verfehlte er den ritter

Louhi: naja sooooo edel waren die auch nicht!

Caladon Sunmo: und das dosenfu…ähm der ritter schlug hart auf

Caladon Sunmo: genau vor dem drachen

Caladon Sunmo: das alles stand sooo nicht im lehrbuch …und war auch nicht in der anleitung durch den großen drachen gezeigt worden

Caladon Sunmo: ihr könnt euch vorstellen das der kleine nun etwas irritiert war

Caladon Sunmo: das erste dosenfutter und so ziemlich alles läuft irgendwie aus dem ruder

Moyana: ich hoffe es irgendwie

Caladon Sunmo: der großé drache war aber sehr besorg und half dem kleinem natürlisch

Caladon Sunmo: die erste lehreinheit sollte ja auch nicht nach hinten losgehen

Caladon Sunmo: ergo…hob er das dosenfutter auf….das immer noch etwas rauchte und verlor auch kein wort dazu das ein bein abgefallen war

Moyana: wahhhh *hust*

Caladon Sunmo: steckte das bein irgednwo feest …und hielt den ritter dem kleinem hin

Caladon Sunmo: denn es musste ja der Ritterschalg noch erfolgen

Caladon Sunmo: der kleine holte so richtig aus

Caladon Sunmo: und isch weiss nicht …war das der erste richtige schlag Louhi oder kam der erst später ?

Caladon Sunmo: das ist ja auch schon alles recht lange her

Louhi: naja es war der erste Treffer^^

Caladon Sunmo: der kleine traf also

Caladon Sunmo: und haste nicht gesehen…der ritter flog im hohen bogen samt abgefallenem bein in die schlucht

Caladon Sunmo: auch dieser ritter wurde nicht mehr gesehen

Caladon Sunmo: der kleine hatte seinen ersten richtigen Ritterschlag geschafft

Moyana: *guckt traurig*

Caladon Sunmo: nun wusste der große drache ..das der kleine das kann, es bedurfte nur etwas feinarbeit, ein bischen hier und da …und schon sollte das gut werden

Dracol: *ist schockiert über Louhi* *hicks*

Caladon Sunmo: es dauerte also nicht lange …und der nächste ritter kam

Caladon Sunmo: und noch einer

Caladon Sunmo: und noch einer

Caladon Sunmo: und der kleine wurde langsam besser

Moyana: und noch einer … etc *hust*

Moyana: *schnief* *hust*

Caladon Sunmo: einmal dischte der ritter vorher noch etwas auf und wollte nicht gleich in de schlucht verschwinden..da half dann der große drache etwas anch

Caladon Sunmo: aber im großen und ganzen ..lief die sache gut

Moyana: *wegguck* *gedanklich* *hust*

Caladon Sunmo: der große drache gönnte sich ein nickerchen und ließ den kleinen mit den rittern brav spielen

Caladon Sunmo: dann geschah etwas

Caladon Sunmo: etwas das soooo nicht vorgesehen war

Caladon Sunmo: wirklich nicht

Caladon Sunmo: während der große drache schlief

Caladon Sunmo: der kleine passte nicht auf

Caladon Sunmo: oder er war auch unkonzentriert

Moyana: oweis, was nun?

Caladon Sunmo: wie auch immer…das nächste lief etwas daneben

Caladon Sunmo: völlig aus der rolle

Caladon Sunmo: stramm stand unser kleiner lou…drache da…vor dem käfig

Caladon Sunmo: mit dem burgfräulein

Caladon Sunmo: die nun immer noch schrie aus leibeskräften

Caladon Sunmo: und auf der andren seite der brück erschient ein ritter

Caladon Sunmo: stolz

Moyana: oh, die kann aber lange *hust*

Caladon Sunmo: prächtig

Caladon Sunmo: hochglanzpoliert

Moyana: schreien, mein ich, sry, unangebracht *hust*

Caladon Sunmo: ja die kann echt lange …dieses fräulein

Caladon Sunmo: jaja ..das fräulein …hihi

Caladon Sunmo: ne…ist schon angebracht

Caladon Sunmo: wenn man mal überlegt sie sitzt da die ganze zeit im käfig und schreit

Caladon Sunmo: isch hätte mir die ohren zugestopft

Caladon Sunmo: aber schweife isch mal nicht ab

Moyana: *kichert*

Caladon Sunmo: ach ja

Caladon Sunmo: wo war isch

Caladon Sunmo: genau

Caladon Sunmo: der nächste ritter war anders

Moyana: hochlanz, schreien

Moyana: glanz

Caladon Sunmo: er senkte die lanze nicht auf den bauch des drachen und er konnte dem feuer ausweichen

Moyana: *hört zu und hält die Schnute* *hust*

Caladon Sunmo: senkte

Caladon Sunmo: er erwischte den kleinen drachen an der vorderen drachenpranke

Caladon Sunmo: tief bohrte sich die lanze in die beschuppte drachenhaut

Moyana: aua; louhi 8: *hust*

Caladon Sunmo: und der kleine hatte richtig schmerzen

Caladon Sunmo: sein feuerstoss ging irgendwie ins leere

Louhi: ich erinner mich heute noch wie weh das getan hat! du kannst dir nicht vorstellen, WIE ich geschrien habe!

Caladon Sunmo: und durch den schmerz war der kleine drache völlig abgelenkt

Caladon Sunmo: laut schrie der kleine

Moyana: kann ich nicht, und will ich vielleicht auch lieber nicht

Caladon Sunmo: armer louhi

Moyana: ja *hust*

Caladon Sunmo: aber das ist ja nun auch vorbei und wird nicht mehr passieren *tröstet louhi*

Louhi: stimmt! heute kämpfen Ritter nicht mehr gegen mich

Caladon Sunmo: :-)))

Caladon Sunmo: dieser ritter schnappte sich das burgfräulein

Moyana: ich hab definitiv zu viel verpennt *hust*

Caladon Sunmo: nahm sie zu sich auf den sattel

Caladon Sunmo: und galoppierte davon

Caladon Sunmo: durch das geschrei des kleinen drachen wurde der alte wieder wach

Caladon Sunmo: besorgt sah er sich die kleine drachenpranke an

Caladon Sunmo: besorg sahen sie das pferd mit dem Burgfräulein und dem Ritter davon galoppieren

Caladon Sunmo: und als der Ritter bereits hinter einem Felsvorsprung in Sicherheit war , und nicht mehr zu sehen war

Caladon Sunmo: geschah was geschehen musste

Caladon Sunmo: laut hörte man es scheppern

Caladon Sunmo: laut konnte man das geräusch von metallischen schlägen hören

Caladon Sunmo: ein schrei

Caladon Sunmo: ein pferdewiehern

Caladon Sunmo: ein dumpfer aufschlag

Caladon Sunmo: dann wieder

Caladon Sunmo: ein metallisches geräusch

Caladon Sunmo: klappern

Caladon Sunmo: und dann pferdehufe

Louhi: vergiss den Staub nicht!

Caladon Sunmo: eine ordentliche staubwolke …stiob hinter dem Felsvorsprung hervor

Caladon Sunmo: danke Louhi

Caladon Sunmo: und dann

Louhi: *nickt zufrieden*

Dracol: noch nicht mal um die ecke und der Ritter will schon was von der alten ^^

Caladon Sunmo: sah man das pferd davon galoppieren

Caladon Sunmo: gefolgt von dem Burgfräulein

Caladon Sunmo: die erzünrt

Moyana: oha, und dann?

Caladon Sunmo: mit festen schritten und nicht allzu eilig aber zügig

Caladon Sunmo: über die Brücke zurück kam

Moyana: die hat Schneid, oder ist lebensmüh

Caladon Sunmo: sie richtete sich ihre frisur, schob die hemdsärmel wieder etwas zurecht, richtete ihr kleid

Caladon Sunmo: und kletterte wieder in den Käfig

Caladon Sunmo: von dem Ritter keine Spur

Moyana: echt jetzt? *hust*

Caladon Sunmo: dann lächelte sie den großen alten Drachen an …und deutete ihm das alles oki sei und fing wieder an zu schreien

Caladon Sunmo: jaja …das burgfräulein

Moyana: lol

Caladon Sunmo: du sagtes ja ..sie hat echt ausdauer

Louhi: ja,meine Mama war schon eine eigene MArke^^

Louhi: *grinst*

Caladon Sunmo: https://www.youtube.com/watch?v=v7lsbwm-dvc

Caladon Sunmo: gibt natürlisch auch einen film dazu …hihi

Dracol: klasse ^^ *hicks*
i
Moyana: deine Mama? Ok, das ist ja noch viel spannender als ich dachte *hust*

Dracol: ah deswegen weiß Calladon das so gut er war der Kameramann ^^

Moyana: den schau ich mir gleich an *hust*

Louhi: ohja, das war meine Mama habs aber noch nicht erwähnt um den Spannungsbogen nicht zu zerstören^^

Dracol: äh wie deine Mama

iCaladon Sunmo: das beste doch zum schluss …hihi

(Caladon Sunmo)

19
Feb

Ureinwohner Simkeas (Teil 3)

   Von: Lady Sharina in Simkearundgang

Und weiter geht die Vorstellung.

Weiterhin finden wir am Rathaus Almuth Tochter Hanna, die ab und an die Abenteuerlust packt und sich dann verläuft. Dann muss sie gesucht werden und wieder nach Hause gebraucht werden

Und nicht zu vergessen die Alte Frau, die gegen Ursteine einiges nütliches und viel kleidsames verkauft.

Im Rathaus finden wir Marry. Sie verwaltet das Buch der Bürger und trägt jeden Neuankömmling fein säuberlich ein.
Sie gißt auch Auskünfte wer was wie gut kann. Ihr sucht ein Meister? Marry sagt euch wer.
Zudem verkauft sie Marktlilizenzen und vermietet die Strandbar und die Berghütte.

Zudem findet man hier Professor Bloom, der den Raum des Wissens verwaltet. Er verkauft auch gegen Bibliotheksmarken Ausbaulizenzen für das trenter Eigenheim.

Gern kann man ihm auch allerlei Bücher anvertrauen, die dann jeder lesen kann.

(Lady Sharina)