Archiv August, 2018

28
Aug

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

diese Woche trifft das Sommerloch wohl doch einmal zu. Kleine Botenpause aus Mangel an fertigen Geschichten. Kleine Pausen müssen eben auch mal sein.

Eine schöne Woche wünshen wir trotzdem.

Eure Cali

21
Aug

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

reges Treiben wieder in Simkea. Ist doch tatsächlich aus dem nix eine Baustelle aufgetaucht, einfach so in einer Nebennische. Es ist wieder eine wundersame Zeit in Simkea. Welche Rohstoffe jetzt wohl wieder als erstes nicht mehr zu bekommen sind, weil keiner mehr Zeit für irgendwas hat und alles an Material und Energie in diese ominöse Baustelle gesteckt wird. Einen hat es zumindest direkt wieder aufgeweckt. Jim der Siedler, ist direkt wieder 40 Jahre jünger, wenn es um Baustellen geht. Derzeit scheint er gefallen an seiner Schnapszahl auf der Rangliste zu finden. Jedoch ist auch für alle anderen genug zum Ackern da, also wünschen wir vom Boten frohes Schaffen und sind neugierig, ob es in der nächsten Woche schon Neues zu berichten gibt oder ob uns das unauffällige Ding dann doch ein Weilchen länger beschäftigt.

Euch erst mal wieder viel Spaß beim Lesen und einen schönen Wochenstart.

Eure Cali

So Notizen mal sorgfältig auffalte. Nicht das nachher schon der nächste Geburtstags von Chucky heraneilt und ich das hier immer noch mit mir herum trage.
 
Gut Ding will eben wie immer Weile haben. In Simkea brauch eben alles seine Zeit.
 
Jetzt aber zum Wesentlichen. Es wurde eingeladen von Chucky höchstpersönlich. Ich glaube, ich war noch nie persönlich in seinem Haus und könnte auch gar nicht beurteilen, ob es im Normalfall abgeschlossen ist. Nillicwyed war zumindest schon direkt hindurchgelaufen, bis in den Garten und hielt in aller Seelenruhe Ihre Füße in den Teich. Dabei beäugte sie genaustens die Fische darin und vermutet, dass da vielleicht gleich nicht mehr alle so ganz geradeaus schwimmen können. Chucky ist unter dessen noch ein wenig in Hektik, bittet jedoch, die ersten Gäste sich ruhig schon mal am Buffet zu bedienen. Trotzdem entgeht seinen Argusaugen nicht, was Nillicwyed da mit seinen Fischen anstellt und bittet sie doch flehend, die Armen alle am Leben zu lassen. Eilig ist er zum Lager gewetzt, um noch die letzten paar Dinge für die Fete zu organisieren. Erleichtert stellt er beim Heimkehren fest, das die Partygäste sein Haus stehen gelassen haben und auch die Fische noch leben. Taraxas schlägt unterdessen vor, das Füße waschen ne gute Idee wäre. Nillicwyed gibt auf und verschwindet eiligst im Bad. Chucky rief dann noch wissend hinterher, das seine Wanne auch gefüllt ist.
Nillicwyed gibt auf und verschwindet eiligst im Bad. Chucky rief dann noch wissend hinterher, das seine Wanne auch gefüllt ist.
 
Baldrin hingegen, hatte bereits die ersten Schwierigkeiten, die Party überhaupt zu finden. Rein raus rein raus und wieder weg. Laut rufend teilte er mit, dass die Burg einfach zu groß sei. Ein Teil der Gäste rief laut zurück, das man sich im Garten befände und das der ein wenig übersichtlicher wäre. Taraxa hatte in der Zwischenzeit mit den Fischen gespielt, vermutlich um sie wieder zu versöhnen, nach der Fußattacke. Sie benutze Nyarla Thotep seinen Schwanz hierfür und legte Ihn unauffällig ins Wasser. Als dieser wieder erwachte, zog er Ihn sogleich aus dem Teich, direkt inkl. eines Fisches, der noch an diesem baumelte. Verdutzt betrachtete Nyarla Thotep diesen, völlig erstaunt, wo dieser denn nun her käme.
 
Baldrin war immer noch in seinem Chaos verstrickt, zuerst wurde der Weg nicht gefunden, dann wurde das Geschenk vergessen. Samuela versuchte noch, ihn zu beruhigen, dass das Geschenk sei, das er anwesend ist. Jedoch war sich Baldrin da noch nicht ganz sicher und erklärte, es möge durchaus Wesen geben, die ja eher behaupten, das Geschenk sei, wenn er wieder ginge. Ein wissendes Grinsen zuckte über Samuels Gesicht. Taraxa war unterdessen auch nicht viel netter und machte ganz unauffällig den Gastgeber darauf aufmerksam, das Nyarla Thotep versuchen würde Fische aus dem Teich zu stehlen.
*Zwicker während des Lesens Ihrer Notizen ein wenig zurecht rückt*
 
Es ist ja interessant, was man alles zu Lesen bekommt, da wird einmal gefragt, ob alle Anwesenden damit einverstanden sind, das der Artikel im Boten kommt wegen neuer Datenschutzverordnung, des Weiteren wird von der eigenen Tochter reingerufen, das sie das Käseblatt eh nie liest und der nächste Hobbyschreiber plärt rein, wer das den überhaupt schreiben würde und ob das die Calisto wäre die dann sowie nie Zeit hat was im Boten zu schreiben. Außerdem sollen Gerüchte umhergehen, dass mich, wer aus dem Boten ausgeschlossen hat, weil er mit dem Boten abgeschlossen hat.
 
*Zwicker wieder mit erhobener Augenbrauche zurechtrückt und die Luft scharf einzieht.
 
Wir konzentrieren uns einfach mal wieder auf die schönen Sachen der Feier, wie z. B. das große Feuerwerk, das Herr von Maretan extra an diesem Tage spendete.
 
Klamdor für seinen Teil, wollte sich dann doch lieber anständig verhalten, wenn wieder der Bote von allem Wind bekäme. Das rief ein paar neugierige Wesen hervor und er sollte das Ganze doch mal aufklären. Vielleicht war es auch erklären, im Grunde genommen lief es aber auf das gleiche heraus, am Ende war man bei Bienchen und Blümchen und jeder war nach dieser klärenden Runde voll im Bilde, inkl. des Boten.
Heimliche Boykotte der Feier gab es offensichtlich auch. Jemand ganz Geheimes, der seine Spuren gut zu verwischen wusste, warf doch tatsächlich eine Stinkbombe in die Versammlung rein. Nach einigem schütteln, rum schnüffel und abstauben, kam man aber immerhin zu dem Entschluss das ja alle gleich stinken würden und sich somit niemand weiter beschweren könnte. So nahm die Feier weiter Ihren Verlauf und die Gäste liessen sich Ihren Spaß nicht nehmen.
 
Irgendwann kam der Zeitpunkt, da schwelgte man in längst vergangener Zeit. 9 Ganze Jahre zählte Chucky schon in Simkea. Allerdings ist das nicht ganz das Alter, welches er widerspiegelt, da er kurz zu lange eingeschlafen ist und Ihm daher ein Stück seiner Erinnerungen fehlt. Sogar eine Liebschaft vor seiner Samuela soll es gegeben haben. Legolas begleitete Ihn einen Teil seines Lebens. Dies ist aber schon sehr lange her und seit 7 Jahren darf er sich mit dem Frechdachs Samuela die schönen Stunden von Simkea teilen.
Da Chucky gerade so eine gelöste Zunge hatte, wurde die Gelegenheit genutzt, ihm weiter seine Geschichte und anderen Pläne aus der Nase zu ziehen. Ob durch die gute Laune oder dem Alkohol gelang dieses auch ganz gut. Über seine weiteren Pläne in Simkea musste Chucky auch nicht lange nachdenken, er war mit dem Burgbau beschäftigt. Da wäre ordentlich was ranzuschaffen, das würde ihn erst mal eine Weile beschäftigen.
Irgendwann kam ich auch selber zur Party dazu geschlittert und begrüßte meinen Lieblingsschwiegersohn, welches einige der Gäste zu irritieren schien. Grundsätzlich war sich die Runde auch einig, dass hier eh manche Verwandschaftssituationen etwas schwierig zu durchschauen waren. Grade wenn dann auch noch Drachen mit Mäusen verwandt währen usw. Ich für meinen Teil beteuerte, dass solange sich Chucky und Samuela nicht weitervermehren würden, meine Verwandschaftsgrade hier eindeutig zu überschauen seien. Offensichtlich schien das Samuela umgehend aufzuwecken und sie meinte Chucky, bräuchte wirklich für diese große Stadtwohnung noch ein paar Bewohner. Erleichternd stellte ich im ersten Moment fest, dass er dieses damit abwinkte das die, nur Dreck auf den Teppich tragen. Dieses Problem wollte Samueela aber geschickt umgehen und konterte, das die doch die ersten Monate eh nur rum getragen werden und das auch gerne von Oma Cali.
 
…..Zwicker beim Schreiben hüstelnd zurechtrückt….
Ich muss offensichtlich für einen Moment die Sprache verloren haben, die ersten Gäste schauten sich schon besorgt um und Samuela vermutete sogar einen Ohnmachtsanfall. So langsam drang es durch mein Ohr bis hin zur letzten Gehirnzelle. Samuela hatte in der Tat das böse Wort gesagt: OMA! Midna jedoch sprang schon in der Gegend rum: Ich bekomm ein Brüderchen oder Schwesterchen? Samuela prustet vor lauter lachen fast Ihr Bier durch die Gegend und muss noch aufpassen, das sie sich nicht komplett daran verschluckt. Sie stellte fest, wenn Midna sich schon so freut, das Chucky da nicht viel entgegenzusetzen hat.
 
Taraxa versuchte noch, die verschiedene Familienverhältnisse zu sortieren. Es kam zu Unsicherheiten ob jetzt Nillicwyed oder Samuela die Frau von Chucky ist oder beide. Diese Rechnung hatte sie aber ohne Samuela gemacht, diese stemmte sofort die Hände in die Hüften und begann ihren Platz zu verteidigen. Es wurde wohl eindeutig mal wieder Zeit, Chucky eine Markierung zu verpassen. Ich befürchtete schon fast, das sie ihn an Ort und Stelle an den Haaren wegziehen würde zum nächsten Altar.
Nillicwyed hatte etwas Probleme mit der Höhe vom Buffettisch. Als Schildkröte hat man es auch nicht leicht und dann kugelt man auch noch auf seinem Panzer rum und die Füße strampelten in der Luft. Irgendwie kam der Gestaltenwandlerin dann auch der Grund wieso sie so lange nicht mehr als Schildkröte unterwegs war. Die Überlegung wieder ein Mops zu werden, kam Ihr in den Sinn. Den will auch nicht ständig wer in die Suppe werfen. Schon taten sich Stimmen auf, dass Mops gegrillt am Spieß sicherlich auch gehen würde. Die Überlegung stand im Raum, dass es dann wohl dochbesser ist, wenn Sie wieder eine Frau werden würde, sie das jedoch lieber ohne Alkohol im Blut machen würde, wer wüsste sonst schon, was sonst bei der Gestaltumwandlung tatsächlich rauskäme.
 
Nach und nach kamen die allseits beliebten Simkea Spiele auf den Tisch. Es wurde gezogen und geworfen was das Zeug hielt und auch der Alkohol floss weiter in Strömen. Irgendwann hauts aber auch den stärksten Krieger um und nach und nach brauchten alle ein wenig Schlaf. Also verabschieden wir uns hier aus einer gelungenen Feier  und wünschen viel Erfolg bei den nächsten 8 Jahren.
(Calisto)
21
Aug

Hühnereier und so..

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

 

Ein noch recht junger Zwerg hat eine Frage!

Thannak: „Gibt es hier auch Abnehmer für Hühnereier?“
Auwedergraue:“Sieht momentan nicht so aus ;).“
Thannak: „Zu der Schlußfolgerung kam ich auch^^.“
Auwedergraue“ Ich kanń die leider auch ned brauchen … bin kein Landwirt.“

Lady Sharina merkt an:“Was soll ein Landwirt mit Eier? Köche brauchen die! Keine Ahnung der Auwe!^^“

Thannak:“ Als Zwerg könntest sie solidarisch kaufen :P.“
Ava Dove:“Thannak bring deine Eier nach Trent… ich kauf sie ^^.“

Louhi: :O
Thannak: „Sobald ich die 1000 voll hab, danke :). Wir reden von den gleichen? Weil Louhi so schaut xD.“
Ava Dove:“Welche Eier hast du denn gemeint?“
Thannak: „Hühnereier? xD“
Ava Dove:“Ach Louhi … der kann nicht anders ist ein Drache und hat Drachenaugen ^^.“
Ava Dove: „Na 1000 ? brauch ich auch nicht… aber paar 100 nehm ich dir ab.“
Auwedergraue: *flüstert* „Ava, zudem ist er besoffen ;).“
Thannak: „Ok dachte schon ich war zu zweideutig mit Eiern abgeben dass er so schaut…aber heiraten wollte ich nicht zum abgeben xD.“

Louhi“ Nee aber Avas Satz war sehr zweideutig^^ *hicks* ´´bring deine Eier nach Trent ich kauf sie da^^´´
Ava Dove: Meiner?“ *schaut unschuldig*
Auwedergraue: *Louhi nickend zustimmt*
Thannak:“Deswegen hat deine Reaktion mich aus dem Konzept gebracht :D.“
Louhi: *grinst*
Thannak:“Wäre aber auch ein origineller Antrag gewesen xD.“

Louhi:“Sie ist aber verheiratet^^“ *hicks*
Grandlady: *guckt Louhi verwirrt an*
Auwedergraue:“ Than, Du weißt schon, daß Ava verheiratet ist?!“
Louhi:“Huhu Grandy!“ *winkt mit der Schwinge*
Thannak: „Hey ich sagte nicht ich wolle heiraten xD!“
Louhi: *zerkugelt sich vor Lachen*
Grandlady: *schickt nen knuddel zum Grünling*
Louhi: *fängt ihn schwankend halbwegs geschickt auf* *hicks*

Ava Dove:“Wohin geht diese Diskussion… wer redet jetzt von heiraten ? Da war von Eiern die Rede… ^^“
Louhi: *schickt einen Schwingenknuddler zurück*
Thannak: „Bin schon verwirrt genug, danke.“
Thannak: „Das liegt am Schmunzelmonster da.“
Auwedergraue“ muahahaha …Schmunzelmonster … der ist gut ^^.“
Ava Dove:“Also was ist jetzt mit den Eiern?“
Louhi: *pruuust*
Thannak: „Ja ich halte sie dir zurück und geb sie dir wenn ich die Tage zum Markt gehe.“

Louhi: *beisst sich auf die Lippen*
Auwedergraue: „ruuuhig Grüner, ganz ruuuhig! ^^“
Grandlady: *gugt sich skeptisch um* „Wo is nen Schmnzelmonster?“
Thannak:“ Ich hoffe es herrscht Flugverbot?“ *versteckt sich hinter einem Huhn*
Ava Dove: „Wie gross sind denn deine ei… hühner, Thannak?“
Louhi:“ Ich flieg heute nicht mehr zum Gushof! Da sind mir zu viele Eier!“ *grinst breit*
Thannak xD
Auwedergraue: *die Tschääts wagen keine Gegenwehr, als Auwe laut lachend auf sie drauf haut*
Auwedergraue: *und die Ratten fallen vor Schreck gleich tot um*^^

Ophelia:“ Ihr seid doch so bescheuert :D.“
Louhi: *nickt* „Du hast recht Ophelia!“
Auwedergraue: „Jepp Pheli … und stolz drauf, nicht normal zu sein. ^^“
Grandlady: „Die haben zuviel Hanf genascht.“
Ophelia:“ Ist auch gut so, sonst hätte ich ja nichts mehr zu lachen :P :D“
Thannak:“ Nee ich hab hier nur mit den Hühnern ihren Eiern zu tun. xD“
Ava Dove: „Na klar, hab auch nix anderes erwartet… ^^“
Auwedergraue:“ Ich erinnere nochmals: ´´… bring deine Eier nach Trent …´´
Ava Dove: „Ja, was ist daran falsch?“ *grinst*

Auwedergraue: „Ich seh da nix von Hühnern :P.“
Grandlady: *kicher*
Ava Dove: „Doch doch es wurden ja nicht seine angeboten !XD“
Louhi: „Für mich klingt das auch nach Organhandel.^^“
Thannak:“ Ich sagte ja ich will nicht heiraten. xD“
Auwedergraue: „DAS behauptest DU jetzt !!“
Ophelia: „Oh Himmel, wenn seine angeboten werden würden.“ *hält sich mit den Händen die Augen zu* „Ich bin dann mal in nächster Zeit nicht auf dem Markt.“
Auwedergraue: „Than, das will sie ja auch nicht … nur Deine Eier !! “
Ava Dove: *pruuuust*
Thannak: „Charmant xD“ Louhi: (hilfe! ich kann nicht mehr!) *hicks*
Thannak:“ Ist das nicht das selbe?“

Ophelia: „Ich glaub hier spielt gerade die 2. Schlagzeile für den Boten ab. “
Grandlady: *kullert lachend zur traverne raus*
Thannak: welchen Boten? Der Eiermann?“
Ava Dove:“ Bist das nicht du , thannak?“
Thannak: „Solange ich 2 behalten darf? “
Auwedergraue: „Schlagzeile: Thannak verkauft seine Eier!!
Thannak: „Fast alle.“
Ava Dove: *freut sich schon*
Thannak:“ Ich vermarkte meine Eier auch gut.“
Ava Dove: „Sieht so aus Thannak.“ *nickt*
Auwedergraue: „Ava, ich hab noch́n brandneues, scharfes Messer … das leih ich Dir gern. ^^“
Ava Dove: „Auwe, du würdest dich wundern, was ich für ein Waffenarsenal habe… danke dir aber ich nhem gerne den Säbel^^“
Thannak: „Soll ich dann nächste Woche in einem Harem anheuern?“
Auwedergraue: „Säbel?? auch ned schlecht.“
Ava Dove: „Also wenn das deine vorlieben sind, Thannak, ich weiss noch nix von einem Harem hier.“

Thannak: „Eunuch mit Tuch sucht Eier zum Verkauf…was für ein Slogan…“
Ava Dove: hihi
Auwedergraue: ((fällt fast aus dem Stuhl vor Lachen))
Ava Dove: „Schreibt das wer für den Boten mit?“ *schaut sich um*
Auwedergraue: ((schon kopiert))

Lady Sharina:(Ava zeigt Link zum Boten)
Ava Dove: Und da kommen deine Eier jetzt rein.
Thannak: „Na wie steh ich denn dann da? Der Eierlose Eiersucher?“
Ava Dove: „Ich dachte du musst nicht suchen, du stehst am hühnerhof.“
Auwedergraue: *stellt sich gerade vor, wie Than SEINE Eier sucht ^^*
Ava Dove: *will sich diesen Film nicht ansehen*
Auwedergraue: ^^ muahahaha ^^

Ava Dove: *kopfkino ausschalt*
Auwedergraue ist jetzt daheim, geht ins Bett und hofft keiner Eier-Albtraum zu bekommen. ^^

(Lady Sharina, die ihre Eier von ihren Hühnern bekommt)

21
Aug

Gnocchi

   Von: Calisto in Kulinarisches Simkea

Zutaten:

200gr. Gnocchi
50gr. Salami/Chorizo
2 grosse Knoblauchzehen
etwas Zwiebel
ca. 8 Kirschtomaten, halbiert

Zubereitung:

Gnocchi kochen bis diese an der Oberflaeche vom Wasser schwimmen und abgiessen. GGf. kann auch das reine anbraten in der Pfanne reichen, siehe weiter unten.

Gleichzeitig Oel in eine Pfanne.
Schmackhafte Salami oder Chorizo oder eine andere Hartwurst aus der Schneide in kleine Stueckchen geschnitten dazugeben.
Ebenfalls dazu geben viel kleingeschnibbelten Knoblauch, und aufpassen dass dieser nicht verbrennt. Sobald die Gnocchi fertig sind in die Pfanne geben und mit dem Knoblauch-Salamioel knusperig braun braten.
Der Wassertopf kann nochmal gebraucht werden um von in Stueckchen geschnittene Tomaten (vielleicht Kirschtomaten oder andere sehr schmackhafte), Zwiebeln und ein paar anderen frischen Dingen und ganz wenig Wasser einen warmen Salat zu kochen. Sobald die Gnocchi eine schoene braune Kruste haben den warmen Salat in die Pfanne geben, durchruehren und servieren.

Rodi, Grubendeern.

21
Aug

Spruch der Woche

   Von: Lady Sharina in Geschichten und Geschichte

 

Jeder Mensch ist wie ein Mond: er hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Mark Twain (1835 – 1910)

 

(Lady Sharina)

14
Aug

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

fast schon hab ich dem Wetter entsprechend, den Boten ins Wasser fallen sehen. Jedoch haben ein paar fleissige Bienchen das wieder einmal verhindert.

Also viel Spaß beim Lesen und einen schönen Wochenstart.

Eure Cali