Archiv Februar, 2016

23
Feb

Liebe Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

 

auch in dieser Woche scheint alles besonders schnelllebig zu sein. Kaum einen Tag kann man erwachen, ohne dass ein Wandel eingetreten wäre.

Dies mögen positive als auch negative Ereignisse sein. Es scheint beides im Leben dazuzugehören.

Als positiv kann man vermelden, dass die Simkeakarte, wie nannte es ein Spieler so schön? „dem Altersdurchschnitt“ angepasst wurde. Sprich sie wird jetzt grösser dargestellt, wenn man mit der Maus drüber fährt.

Ein mysteriöses Spektakel, das sich durch Kalorien bis in die Aussenwelt durchschlagen will, wurde vom Hüter des Portals auch schon angekündigt.

Gerade ist auch die Zeit der Schwermut, möge sie nicht zu lange auf den Schultern Simkeas lasten.

Ich wünsche Euch allen eine gemeinsame und schöne Woche

Eure Cali

23
Feb

Neue Geschäftspraktik?

   Von: Lady Sharina in Klatsch und Tratsch

 

Also eigentlich suchte Parker nur ein Wildschwein und verkündete das laut. Allerdings mit dem Zusatz „totes Wildschwein“.

Nun werden die ja nicht gezüchtet oder lebend gefangen, sind also in jedem Fall tot. ^^  Die Autorin dieses Artikels tat kund, dass sie zwar könnte, also Parker ein Wildschwein verkaufen, dass sie aber gerade weit weg auf dem Hof sei.

Von Parker kam es nun: „okay… Ist jemand in der Stadt, oder auf dem Weg dorthin, und kann mir ein Wildschwein verkaufen? Also ein totes?“

Worauf die  Lady erklärte, dass man die ja nur tot verkaufen könnte.

Parker widersprach und meinte, klar kann  man lebende verkaufen.

„Man kann Wildschweine verkaufen, die noch im Wald rumrennen?“ Die Lady wunderte sich.

Klar, meinte Parker.

„ist nur nicht gerade die nette Art, Geschäfte zu machen.“ kam es dann noch. „Neue Geschäftsidee? „fragte die Lady lachend. Parker meldete dann noch gleich Forderungen an: „denk dran ich bekomme 30% Provision! ;)“

Der Bote meint dazu: Solche windigen Geschäftsgebaren wollen wir erst gar nicht einführen.

(Lady Sharina)

 

Eines Abends in Trent, als Ranita noch als Fröschlein herumhüpfte, brauchte sie dringend Beistand, um ihr Gewissen zu erleichtern. Caladon bot seine Hilfe als Beichtvater an.
Ranita: *cala angrins* war böse, sicher – hab zu wenig Tore beim Fußball gemacht *seufz*
Caladon Sunmo: oh das ist schlimm, hassu wenigstens ein Tor angebrannt?
Ranita: Wie soll ich denn ein Tor anbrennen… hab ja gar kein Feuer nicht
Caladon Sunmo: und sonst?
Ranita guckt betrübt: Hab dem Beichtdämon noch gar kein Futter gegeben
Caladon Sunmo: Das IST GANZ SCHLIMM
Ranita: und hab auch gar nicht gelügt *seufz*
Caladon Sunmo: nun denn mein Beichtfröschlein….*holt tief Feuer….und überlegt, was bei ihm immer lange dauert*: Fröschlein, Du musst nun einmal täglich lügen und einmal mächtig übertreiben und beim nächsten Fussballspiel brennst du ein Tor ab – das sollte genügen. Amen.
Ranita: Punkt eins und zwei schaff ich wohl – aber Punkt drei *zweifel*, darf ich auch jemanden anstiften , das Tor anzukokeln?
Caladon Sunmo: ja, das laß ich gelten – der Wille zählt.
Lurchderstier. Feigling
Caladon Sunmo: Und Lurchderstier darfst als erstes belügen, hihi
Ranita: *lügt den Lurch an* Recht haste
Alexa Viator : Cala, bring der Kleinen keinen Unsinn bei.
Ranita guckt Cala an: also – ich bin ja sonst – und überhaupt – könntest du denn bitte so nett sein und für mich beim nächsten Fussi das Tor so ein bißchen ankokeln? Unsere natürlich – nicht das der Gegner – das sind ja alles Feiglinge – vor allem der Kapitän.
Alexa Viator: Fußballtore abfackeln ist aber Unsinn
Alexas Stimme wird scharf: Welcher Kapitän?
Caladon Sunmo: Lexa hat recht – geh hin und fackel Lexas Haus ab *grinst ausgesprochen dämonisch.*
Alexa Viator: *streicht Ranitas Weihnachtsgeschenke*
Ranita guckt unschuldig: Wieso? Ich hab doch nur meine Strafe …. Cala hat gesagt, ich muss lügen, Lexa. Und ich dachte, du seist der Torjäger!
Alexa Viator: bin ich auch – aber ich bin auch der Teamkapitän
Ranita :*hört lieber mit Denken auf : da kommt eh nichts Gescheites bei raus*
Caladon Sunmo: also Fröschlein – Übertreiben hast du gut gemacht, Mogeln und Unfrieden stiften hasu auch gut gemacht.
Ranita: So – Cala? Hab ich jetzt alles abgegolten und kann wieder so nett sein wie sonst immer?
Zum Glück ist unser Fröschlein jetzt wieder die Freundlichkeit in Person….. – und in Frieden wurde mit einigen anderen Fussballbegeisterten noch über einen neuen dynamischen Teamnamen beratschlagt. Die Forderungen gingen von dynamisch, poetisch, kurz und aufsteigend bis zu konkreten Vorschlägen wie RALORA, die Undämonischen oder Pferdeäpfelteam. Zu guter Letzt blieb es beim Arbeitstitel Team Louhi und die Dynamik sollen die nächsten Spiele liefern.
Also laßt uns hingehen Simkeaner – und nachsehen.

(Xanthy)

 

Lady Sharina rannte suchend über den Markt, auch alles Rufen und laute Gebimmel quer durch die Welt nutzte nix. Yoschi, unsere Dinosaurierdame, wachte nicht auf.  Während des Rufens, kamen der Lady sogar selber schon Zweifel, ob Dinosaurier überhaupt Ohren haben. Zurufer waren sich sicher, dass diese wahrscheinlich beim Aussterben abgefallen sind. Erschrocken kreischt die Lady auf: „Yoschi ist nicht ausgestorben!“

Jaja einer muss immer gegen den Strom schwimmen und eine Extrawurst bekommen.

In dem Sinne, wenn sie nicht gestorben sind, dann hören sie noch heute.

sprungbrett

(Calisto)

23
Feb

Phyre fragt Baldrin aus

   Von: Calisto in Bürger hautnah

Phyre fragt Baldrin

-Es gibt da einige Gerüchte, dass du nicht ganz menschlich bist. Ist da was dran, oder wie erklärst du dir das?

Naja, das könnte vielleicht daran liegen, dass ich plötzlich in einem Flammenring hier in Simkea aufgetaucht bin und keiner weiß woher. Oder dass ich öfter mal ganz böse Kommentare loslasse. Aber ansonsten? Nein, ich kann mir absolut nicht erklären, woher diese Gerüchte stammen…. vielleicht hat irgendwer mal im Boten sowas verbreitet? Ich glaube, ich muss da mal ein ernstes Wörtchen mit Calisto reden.

-Ich habe gehört, du möchtest eine Apokalypse auslösen, ist das wahr?

Woher weißt du denn davon? Wer hat davon erzählt? Davon sollte doch noch gar keiner wissen, ich bin doch noch gar nicht fertig. Aber gut, wenn das jetzt schon irgendwie so bekannt ist, muss ich damit leben. Ja, ich plane eine Apokalypse auszulösen, es ist sogar gar nicht mehr so lange bis dahin, es kann sich nur noch um Wochen handeln, bis über Trent die Apokalypse hereinbrechen wird! Das wird dann das Ende aller Tage! Es werden Zombies durch die Straßen von Trent wandern! Alle auf der Suche nach einer Sache! Und aus ihren Mündern wird es zu hören sein, was sie wollen, wonach es ihnen gelüstet! Aber genaueres kann ich dazu noch nicht sagen, sonst wäre die ganze Überraschung ja weg.

-Wenn du etwas in dieser Welt ändern könntest, egal was. Was wäre das?

Ganz eindeutig: Weniger Ausdauerkosten für das Dreschen von Getreide und Gerste. Oder das Lagerhaus zum Gutshof verlegen wäre auch ganz schön. *grins* Ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden damit, wie die Welt hier ist. Also bis auf den fehlenden Apokalypse Teil, aber da arbeite ich ja wie gesagt schon an einer Lösung.

-Welcher Ort in Simkea gefällt dir am besten? Warum?

Also Trent finde ich eigentlich ganz schön, da ist immer was los. Der ideale Ort für die Apokalypse. Ansonsten finde ich den Strand ganz schön. Da kann man gut entspannen, wenn man gerade keine Lust hat, die Apokalypse vorzubereiten… also… nicht dass das der Fall wäre. Natürlich habe ich immer Lust, die Apokalypse vorzubereiten.

-Was hat es deiner Meinung nach mit dem Leben, dem Universum und einfach allem anderen auf sich?

Das ist eine sehr gute Frage, und ich bezweifle, dass ich diese Frage wirklich beantworten könnte, ohne den Rahmen des Interviews zu sprengen, und die Geduld aller, die das hier lesen, überzustrapazieren. Darum die ganz einfache Antwort auf diese Frage: Vieles, und darum sollte man am besten gut darauf acht geben. Oder für die, die es verstehen: 42.

-Wenn du unendlich viel Zeit zur Verfügung hättest, also unsterblich wärst oder so, wovon würdest du das meiste sammeln oder horten?

Die Frage ist auch nicht einfach zu beantworten, aber doch schon wesentlich einfacher als die davor. Auf jeden Fall natürlich die schönen Hellerchen, ich habe aus unerklärlichen Gründen ein Faible für die schönen Münzen. Wobei Dukaten natürlich auch schön wären *grins*. Aber ansonsten…. ich glaube ganz viele Tiere würde ich mir anschaffen. Egal was, einfach alles, was Flügel hat, oder mindestens vier Beine oder sonst irgendwie als Tier durchgeht.

-Wie würde dein großartigstes Bauwerk aussehen, wenn alles nach deinen Wünschen verliefe? Was und wo wäre es?

Eine Mühle mit Lagerhaus am Gutshof? Gilt das? Ansonsten würde ich eine Burg bauen. Eine richtig schöne, große Burg mit Türmen und Burggraben und Belagerungswaffen und Fallen und Rittern und Prinzessinnen, die man entfü…. äh…. retten kann, meine ich natürlich. *pfeif*

-Was war dein größter Misserfolg in deiner bisherigen Laufbahn?

Nun, da gibt es einen ganz eindeutigen Favoriten, als ich es vollbracht habe beim Dreschen von Getreide mein Getreide, meinen Dreschflegel, meinen Umhang, meine Hose, mein Hemd und meine Schuhe zu ruinieren…. Zum Glück hatte ich kurz vorher neue Kleider gekauft, und bin nicht nackt über den Markt gerannt.

– Wie genau kam es dazu? Sowas passiert ja nicht einfach so.

Also zuerst ging alles ganz gut, aber dann ist plötzlich ein Tumult entstanden, als Karana mit so einem komischen Spitzhut und blauem Umhang rumgerannt ist und so wenig waschbärig war. Dabei hat sich dann wohl irgendwie der Dreschflegel in meinem Umhang verfangen und deshalb habe ich dann das Getreide verfehlt und es stattdessen in den Brunnen geschleudert. Dadurch ist es halt nicht mehr für meine Anforderungen an Getreide zu gebrauchen, ich will ja schließlich nur das Beste bieten. Unglücklicherweise habe ich in meinem Kampf mit dem Dreschflegel und dem Umhang dann statt dem Getreide meine Stiefel erwischt und ruiniert. Und als ob das noch nicht genug wäre, war ich dann, zusammen mit dem Tumult um den Ex-Waschbären, derart abgelenkt, dass noch irgendwer die Gelegenheit genutzt hat, mir auch noch das Hemd und die Hose vom Leib zu reißen und damit zu fliehen. Ich weiß nicht, wer das war, auch wenn es da durchaus einige potenzielle Täter(innen) gibt…

23
Feb

Der große Wald

   Von: Lady Sharina in Simkearundgang

 

Gehen wir nun also  durch den nördlichen Eingang in den großen Teil des Dämmerwaldes.  In der oberen nordöstlichen Ecke sehen wir als erstes ein Zuchteigelege. Am Rand rund um den Wald findet man auch Zugänge zum 3. Teil des Waldgebietes. Pfade in den noch dunkleren Teil. Da geht es jetzt aber nicht hin.

Natürlich gibt es auch hier Monster, Rehe, Wölfe und die grünen Bewohner/Beeren, die man schon im kleinen Teil  gefunden hat.

Pflanze_erdbeere01

Auch im Norden gibt es noch ein Nest der wilden Bienen, wer mutig oder übermutig ist kann hier wieder Honig oder Bienenwachs finden.

Alles halt so wie im kleinen Teil auch.

(Lady Sharina)

23
Feb

Wer hüpft denn da?

   Von: Calisto in Rätsel

Eines der simkeanischen Teammitglieder ist ab und an eine hüpfende Angelegenheit. Welches Teammitglied suchen wir diese Woche?

Zu gewinnen gibt es diesmal 10 Hühnereier und 1 Zuchthuhn. Dieser Gewinn wurde gesponsert von Lady Sharina.

Einsendeschluss ist Sonntag, der 28.2.2016 ingame per Brief an Calisto

Gewinner der wunderschönen Federn von letzter Woche ist:

Alexa Viator

herzlichen Glrückwunsch.

Richtige Lösungen der letzten Woche gingen ein von:

Baldrin, Alexa Viator, 

16
Feb

Liebe Leserinnen und Leser,

   Von: Calisto in Schlagzeilen

 

kam dem einen oder anderen die Auszeit des Boten vielleicht zu lange vor, der Aussenweltlerin kam es mehr als kurz vor. Diese befindet sich nahezu noch in einem Jetlag. Man wird eben auch nicht jünger.

In Simkea hingegen steht derzeit alles Kopf. Kaum einen Tag kann man derzeit Simkea betreten ohne dass irgendetwas anders ausschaut. Fleissig wird gewerkelt und gearbeitet. Zwischendurch mag das seltsame Begebenheiten hervorrufen, wie angetackert sein oder eine Hervorbringung von Buchstabensalat. F5 jedoch wirds schon richten, hat man den einen Fehler erspäht, ist er quasi im gleichen Augenblick auch schon wieder behoben.

Auch Liebe lag in der letzten Woche in der Luft. Der Valentinstag wurde eingeläutet. Schmerzlich musste ich dieses erfahren, als ich nachts durch das Umland schlich und mir ein süßes Zuckerherz und 2 Herzen der Zuneigung auf den Schädel fielen.

Das Sammelkartenevent hingegen hat die Tage sein Ende gefunden und wir können gespannt sein, welche Karten als nächstes auf uns zukommen.

Schon ein paar Tage her, aber unvergessen, ist die legendäre Geburtstagsfeier von Corotica, auch darüber werden wir ausführlich berichten.

Genauso wie einige gekommen sind um zu bleiben, gibt es leider andere, die von dieser Welt verschwunden sind, auch dieses haben unsere aufmerksamen Reporter mitbekommen.

Schlussendlich bleibt eine schöne, angenehme Woche zu wünschen,

Eure Cali