Archiv April, 2014

Osterzauber

Die Ostertage sind vorüber, aber natürlich möchte es sich auch der Bote nicht nehmen lassen, von diesen zu berichten. Neben einer großen Eiersuche in fast ganz Simkea sorgte in diesem Jahr auch die Ostertombola für viel Aufruhe. In den letzten Monaten konnten fleißig Lose gekauft oder verschenkt werden und das waren wahrlich viele – kein Wunder also, dass auch viele Simkeaner eifrig mit ihren Losen den Osterhasen suchten und ihn um ihre Geschenke aus der Tombola bitten wollten. Aber woher wusste der Osterhase, wann er zu erscheinen hatte, um die vielen kleinen Pakete zu verteilen?

Dafür waren wohl die Helferlein verantwortlich, die den Osterhasen auf ominöse Art und Weise herbeizaubern können. Ein Helferlein ist Knochenspieler Selena, die sich vergangene Woche am Lager reckte und streckte und die Fingerknöchelchen knacken ließ, bevor sie sprach: „Abrakadabra, simsala…äh…irgendwas!“ Dabei machte sie ganz seltsame Fingerbewegungen und schlief plötzlich ein, da sie in die Anderswelt katapultiert wurde. Stattdessen erschien der Osterhase nun am Markt und ging seiner diesjährigen Lieblingsbeschäftigung, dem Paketverteilen, nach. Die Simkeaner am Lager staunten nicht schlecht ob des ominösen Zaubers.

Ob diesen Zauber auch andere Simkeaner ausführen können, die des Zauberns mächtig sind? Dann hätten sie auf jeden Fall häufig Besuch vom Osterhasen – aber selbst dem gehen irgendwann die Geschenke aus… (Eluanda)farbigesOsterei

Die kürzeste Ehe aller Zeiten

„Sally, wollen wir kurz heiraten?“ fragte Cleo die völlig verdattert dreinschauende Sally, die allerdings, nach Nachfrage, ob das ein Antrag gewesen wäre, sofort einwilligte. Leider jedoch musste Cleo feststellen, dass Sally ja noch verheiratet ist, ein Umstand, auf den wir bei Sallys spontanem „Ja“ zum Antrag nicht weiter eingehen wollen. „Dann nehm ich Flummii“ beschloss Cleo kurzerhand und setzte dies auch schnell in die Tat um und steckte Flummii, nach deren ebenso spontanem Ja, den Ring an den Finger. „Und hiermit erkläre ich euch zu Weib und Weib!“ warf Oshun schnell ein. Glückwünsche wurden gesprochen, Küsse getauscht und auch sprang die Braut der Braut glücklich in die Arme. Selbst der Osterhase klopfte freudig mit den Hinterbeinen auf den Boden. Sich nach Geschenken umschauend blickte Cleo in die Runde. Der Osterhase beeilte sich zu verkünden, keine mehr zu haben. Wer hätte gedacht, dass auch die zu einem Scheidungsgrund führen kann, Flummii ihrerseits jedenfalls nahm dies zu Anlass und ließ sich direkt wieder scheiden und eine heulende verlassene Braut zurück, die ihren Kummer unter einer sich extra aufplusternden Chimäre und dann in den Armen von Sally bei Reto zu vergessen suchte. (MH)farbigesOsterei

Vom Briefmarkensammler zum Mineraliensammler

So manch ein männliches Wesen zeigt einem weiblichen Wesen gerne die so genannte Briefmarkensammlung, um ihr zu imponieren. Dieser Gedanke wurde auch in den letzten Tagen aufgefasst, als Caliban einen „komischen Gedanken“ verfolgte…

„Caliban! Du bist heute so still, dass ich dich hinter Blueface gar nicht gesehen habe!“, stellte Louhi am Lager fest und Caliban Arbizu entgegnete: „Oh, bin ich sonst nicht so ruhig?“ „Also in den letzten zwei Tagen nicht!“ Beide fingen an zu lachen. „Liebt vielleicht daran, dass ich einen komischen Gedanken wieder an die Wand gepinnt habe und hoffe, nun nicht aufzufallen“, erklärte Caliban dem Drachen kichernd. „Oh, was für einen denn?“ Alle umstehenden horchten nun neugierig auf. „Eine Mineraliensammlung wäre doch was Feines. Das dachte ich mir so, als ich gestern einen Malachiten gesehen habe…“ Nun grinste er und Louhi entgegnete wiederum lachend: „Na, DA wünsche ich dir viel Glück beim Sammeln! Die Damen werden dir zu Füßen liegen!“ Und Katesiaya fragte sich grübelnd: „Zeigt man heutzutage nicht mehr seine Briefmarkensammlung, sondern seine Mineraliensammlung?“ „Also ich wollte eher Mineralien sammeln…“, stellte Caliban fest.

Ob nun Briefmarkensammlung oder Mineraliensammlung – angeblich sollen die Männer damit großen Erfolg bei den Damen haben. Inwiefern dem wirklich so ist? Nun, das wird wohl jede Dame anders beurteilen. (Eluanda)farbigesOsterei

28
Apr

Schnappschuss257

   Von: Maddie Hayes in Schnappschuss

Eine Kuschelchimäre, das ist mit Fug und Recht der Schnappschuss der Woche.schnappschuss257

28
Apr

Hasig

   Von: Maddie Hayes in Schlagzeilen

Liebste Leserschaft,

Ostern ist vorbei und nur noch wenige Tage ist es hin, da können wir schon dem nächsten Fest entgegensehen, dem ersten Mai mit seinen Maifeuern und Maibäumen und auch nicht zu vergessen dem Tanz in den Mai. Read the rest of this entry »

21
Apr

Frohe Ostern!

   Von: Maddie Hayes in Schlagzeilen

 

Liebste Leserschaft!

 

Der Trenter Bote wünscht allen seinen Lesern Frohe Ostern! Read the rest of this entry »

Eisige Zeiten mit dem Icebaeren

Was genau Belladonna und den Icebaeren verbindet, war in der vergangenen Woche nicht mehr wirklich ersichtlich. Eigentlich möchte man meinen, die beiden wären ein Paar, aber auf der Hochzeit von Ava Dove und Kellermeister fand Belladonna wohl nicht mehr nur Gefallen an Eisbären, wie dieser schmerzlich erfahren musste. In ein aufreizendes Mieder gekleidet und mit rosanem Lippenstift geschminkt, soll sie angeblich den ein oder anderen Kuss mit jemand anderem augetauscht haben – das war wohl auch für Icebaer nicht zu übersehen, so dass am Folgetag ein riesiger Krach unumgänglich war. Man munkelt, der ominöse Küsser sei Louhi gewesen, der direkt nach Aufkommen der Frage, wer denn dieser Mann war, auch noch erwachte und die Welt begrüßte. Er umspielte jedoch die Antwort auf die Frage, ob er Belladonna geküsst hätte.

Am ersten Tag dachte man sich noch, es könnte sich um eine harmlose Streiterei zwischen Belladonna und Icebaer handeln – heute sieht das aber vielleicht etwas anders aus. Icebaer hatte nur noch gedroht, dass sowohl eine Hochzeit als auch eine Trennung noch möglich wären. Dieses Thema scheint aber auch jetzt noch nicht abgeschlossen zu sein, denn zum einen gab Icebaer Belladonna an diesem Tag immer noch Küsschen, auch wenn Belladonna ihn am liebsten sogar als Monster geschlachtet hätte, und zum anderen liefen Louhi und Belladonna dieses Wochenende schon wieder mit sichtbaren Kussspuren durch Simkea. Was genau es mit dieser Dreiecksbeziehung auf sich hat, wissen wohl nur die drei selbst. Icebaer wirkte auf jeden Fall ziemlich frostig und nicht gerade angetan. (Eluanda)farbigesOsterei

Durchaus dekorativ
Schon seit einiger Zeit fühlt sich Sindy ein wenig allein. So machte sie sich auf und schaltete eine Kontaktanzeige im Trenter Boten, aber auch an das Große Schwarze Brett der Stadt hängte sie ein Gesuch. Etwas verwirrend allerdings fand Hanswalter dann doch die Rubrik, unter der Sindys Zettel gehangen hatte, nämlich Baumaterialien. Für Sindy jedoch völlig korrekt, schließlich müsse der Mann ja auch dekorativ zum Haus passen. Gefunden hatte sich allerdings bisher weder über das Herzblatt des Trenter Boten, noch über das Schwarze Brett ein passender Kandidat. Hanswalter, Ava Dove, die ja selber gerate frisch verheiratet ist, und Helia wollen dies nun sofort ändern und schauten sich nah dekorativ ansprechenden Wesen umzuschauen. Schnell waren gleich zwei Kandidaten gefunden, Leofric und Karana, die uch beide, zwar recht zögerlich, doch nicht abgeneigt erschienen. Leofric strich sich die Falten aus dem Gewand, Karana suchte ein paar schicke Geta, um Sindy zu imponieren. Nach anfänglichem Geplänkel zog sich Leofric dann diskret zurück, als er bemerkte, welch Blick zwischen den Beiden hin und her gingen, bevor sie zu einem Dekorationstest in die Taverne aufzubrechen gedachten. Ob Sindy nun bald nicht mehr allein herumwandelt? (MH)farbigesOsterei

Osterlauf
Voller Freude nahm Calisto ihr Ostergeschenk entgegen und stöhnte: „Jetzt hab ich nen wunden Finger!“ Bewundernd schaute Kätchen zu ihr hinüber: „Du läufst auf Fingern, Cali?“ Nun ja, zu Ostern ist halt vieles anders und so ein Osterlauf ist eben etwas ganz besonderes…(MH)farbigesOsterei

21
Apr

Schnappschuss256

   Von: Maddie Hayes in Schnappschuss

Nicht nur Lady Sharina wird wohl mehr als einmal genau dieses Bild vor dem geistigen Auge gehabt haben, als wieder einmal ein Osterkorb sich flinker als der Osterhase selber dem Zugriff entzog. Für uns in jedem Falle der Schnappschuss der Woche.schnappschuss256

14
Apr

Spiel, Spaß, Schokolade

   Von: Maddie Hayes in Schlagzeilen

Liebste Leserschaft

Eines vergangenen Tages stellten die Bewohner des Landes Simkea fest, dass nach all den langen Mühen und Entbehrungen der langen Arbeit der Sinn stand nach Spiel, Spaß und Schokolade. Read the rest of this entry »

Hausausbau mit Hindernissen

Dass so einiges passieren kann wenn die Partnerin ihr Häuschen ausbauen möchte, konnte man auch früher schon hier nachlesen. Als Minendi in ihrem Anwesen einen Teich anbauen wollte, hat sie kurzerhand ihren Verlobten Anubis vor die Tür gesetzt. Freilich, Absicht war das ja nicht. „Oh weh, oh weh, oh jemine“, saß sie zitternd vor ihrer Baustelle, nachdem sie ihren friedlich im Bett schlummernden Lebensgefährten samt seiner Schlafstatt auf die Straße gesetzt hatte. „War von dem plötzlichen Erhalt der Mauersteine so begeistert, dass jetzt alles zusammen ist, dass ich den Ausbau gestartet hab…“

Gleich kam auch der Verdacht auf, Minendi hätte versucht Anubis einzumauern. Aber Al Capone stellte trocken fest: „Wäre schade um Nubi aber es gibt ja Meißel und Hammer!“ Finchen hatte auch gleich die nächste Schlagzeile für den Boten parat: „Spukende Eule in Simkea entdeckt!“ Aber DAS wollen wir doch mal nicht hoffen. Viel mehr hoffen wir alle, dass Minendis nächster Schritt zu einem guten Ende führen wird, wollte sie doch „hunderte von Tauben zu Nubilein schicken“. Selbst Finchen auf dem Gutshof sah von weitem die ganzen Verzeihmirtauben.

Man sieht, wo gehobelt wird fallen eben Späne, und man kann schnell in der Luft schweben, auf der Straße sitzen, seine Eingangstüre in der Baustelle verlieren…also immer Augen auf beim Hausausbau! (Gastbeitrag von Morticia)goldenefeder01

Der Weg des Messers

Am Abend ein Aufschrei von Katesiaya: „Um Samen zu ernten, braucht man ja ein Messer!“

Calisto und Ranthoron waren glücklicherweise vor Ort und entsprechend „bewaffnet“, und konnten kurzfristig aushelfen. Nach kurzem Gerangel, wessen Messer es den sein sollte, stürzte sich Kate mit Ranthorons Messer auf ihre Samenlieferanten, während Calisto und Ranthoron noch ein Gespräch über den Gartenzaun führten.

Um so erstaunter waren beide, als Kate ohne einen Gruß ihre Parzelle verließ und direkt gen Trenter Umland zog. Calisto versicherte Ranthoron noch, dass sie diesem das eigene Messer notfalls zur Verfügung stellen würde, und ging zurück, um das letzte Bäumchen zu kontrollieren.

Unterdessen wartete Ranthoron noch vor dem eigenen Gatter, als sich eine zutiefst beschämte Kate bei ihm meldete, und versprach, das Messer nach dem nächsten Besuch der AU-Fee zurückzubringen. Als Ranthoron versicherte, das Messer erst am nächsten Abend zu benötigen, sicherte sie ihm erleichtert zu, das Werkzeug als erstes beim Eintreffen in Trent an den Postboten zu übergeben, damit Ranthoron selbst ernten könne. Dies geschah auch, doch, wie sollte es auch anders sein, kurz darauf zerbrach das Messer in Ranthorons Händen. (Gastbeitrag von Ranthoron)goldenefeder01

Herzergreifende Trauung

Maddie Hayes hält in der Regel nicht viel von der Ehe, auch wenn sie selbst mit Balldruin verheiratet ist, wie wir erst zum Botenjubiläum noch einmal berichteten. Dennoch kann sie wohl mit die schönsten Trauungen abhalten – wie in der vergangenen Woche bei Kellermeister und Ava Dove. Da den Worten der Chefredakteurin (die sich bestimmt nicht über weitere Angebote für diesen Job freuen würde) nicht mehr viel hinzuzufügen ist, folgt nun ein kleiner Ausschnitt aus der Hochzeitszeremonie:

„Liebe Freunde von Braut und Bräutigam,
wir sind heute an diesem wundervollen Ort zusammen gekommen, um das Band der Liebe, welches diese Zwei hier verbindet, offiziell zu machen und sie zu Mann und Braut zu einen…ähm Frau…das Kleid ist wirklich wunderschön…“, nuschelte Maddie Hayes den letzten Teil und fuhr nach dem Straffen ihrer Schultern fort: „Wo anders als an einem Ort wie diesem, sollte Kellermeister seine Ava Dove zu Frau nehmen können? Kellermeister, der gestandene Mann mit bewegter Geschichte. Der Holzfäller, der Mann fürs Grobe hat diesen wundervollen Ort geschaffen, Blume um Blume gesetzt – für die eine Blume, die in seinem Herzen das Feuer hell wie die Sonne aufleuchten ließ. Ava Dove wie eine junge Blume voll Reinheit und Schönheit, die er erblickte und die wir alle hier nun erblicken, edel und sanft im Wesen, so kann sie auch keck sein und wird sicherlich ihren Platz zu behaupten wissen und sich nicht immer darauf beschränken, das hübsche Wesen voller Anmut zu sein. So blicken wir nun auf dieses Paar, welches sich gefunden hat. Eine Blume voll strahlender Schönheit mit keckem Wesen und den stattlichen Hünen. Was in Liebe entbrannte, sich gefunden hat, das soll auch verbunden sein. Mit einer Frage begann es und endet in einem neuen Leben.“

Nun spielte Selena ein schönes Stück auf ihrer Laute, bevor Maddie das Brautpaar zu Wort kommen lassen wollte und begleitet von vielen feuchten Augen. Nach herzergreifenden Liebesgeständnissen gaben sich die beiden das Ja-Wort und sind nun ein frisch gebackenes Ehepaar – Herzlichen Glückwunsch! (Eluanda)goldenefeder01