Archiv März, 2011

28
Mrz

Schnappschuss104

   Von: Maddie Hayes in Schnappschuss

Auch wenn es vielleicht verlockt, sein Können als Meisterschütze auf der Wiese der Körperertüchtigung unter Beweis zu stellen, so schockierte der Schnappschuss der Woche die Redakteurin doch ein wenig, wurde der Schuß doch von einem relativen Anfänger durchführt, der Apfel lag auf dem Kopfe einer Bürgerin… Dennoch, Glückwunsch beiden Beteiligten, Beileid glücklicherweise nur dem Apfel.

28
Mrz

Die Wunder Simkeas

   Von: Feelicitas in Schlagzeilen

Was haben wir uns gefreut auf das Tor zur Anderswelt. Was haben wir Exkursionen dorthin gestartet. Erst in einer Gruppe, dann mal zu zweit oder dritt und nun schon oft alleine. Wenn ich an meine Ankunft in Simkea zurück denke und welche Waren wir unser eigen nennen konnten, welch Wunder hat die Anderswelt uns doch beschert. Seit wir das Tor zur Anderswelt geöffnet haben kamen immer neue Erfindungen hinzu. Wir haben neue Pflanzen in diese Welt gebracht, neue Geschmacksrichtungen entdeckt und auch unsere Kleidung ist viel farbenfroher seitdem.

Wie schön ist doch der Blick in eine andere Richtung. Wie schön ist es doch immer wieder aufs neue inspiriert zu werden. Es wäre doch schade, wenn wir uns niemals neuen Fragen und neuen Aufgaben stellen würden. Es wäre Verschwendung sein Glück nicht beim Schopfe zu packen und neues zu probieren nur weil man Angst vor den Hindernissen hat, die sich einem in den Weg stellen könnten.

Ist es möglich über seinen Schatten zu springen? Und geht das auch in der Nacht, wenn der Mond hinter Wolken verborgen ist?

 

Fee

 

Besorgen macht besorgt
Wenn jemand verzweifelt auf dem Markt jemanden sucht, der es ihm besorgt, ohne in dem in der letzten Woche geschehenen Fall das Es näher zu klassifizieren, so kann dies schon zu besorgten Mienen führen. In vorliegendem Fall zumindest flehte der werte Bo den Herrn Neden schon fast verzweifelt an, es ihm zu besorgen, es sei wirklich dringend nötig. Um was es sich bei diesem Es nun handelte, das möchte der Trenter Boten an dieser Stelle einmal der Fantasie seiner Leser, welche Richtung auch immer diese einschlagen möge, überlassen. Zumindest die Holde Nillicwyed, deren Liebe zu Bo bekannt sein dürfte, zeigte sich ein wenig besorgt bei ihrem Eintreffen davon zu hören, dass ihr liebster Bo in ihrer Abwesenheit es sich von jemand anderem besorgen ließ. Wenige Stunden später jedoch schien es, als sei auch die werte Dame nicht unzufrieden über die vorherige Versorgung, jedenfalls legt das nachfolgende Gespräch dies nahe.
Nillicwyed: „Da bin ich ja, was hab ich verpasst?“
Bo: „Neden hats mir endlich besorgt.“
Nillicwyed: „Wunderbar. Schön, dass wir zu einem befriedigenden Ergebnis gekommen sind.“
Bo nickt: „Nun kann ich endlich zufrieden arbeiten gehen.“(MH)

Kleine Eierei
Manch ein männlicher Bewohner Simkeas sah sich sicherlich schon ein wenig in seiner männlichen Ehre gepackt, oder geriet ins Grübeln ob der selben bei folgenden, in diesem Falle von der jungen Primrose gesprochenen Worte: „Hat jemand drei Eier?“ Der werte Malecke glaubte in diesem Falle, erst einmal anatomische Feinheiten klar stellen zu müssen und kicherte leise: „Das wär seltsam…“(MH)

28
Mrz

Wetterprognosen der anderen Art

   Von: Maddie Hayes in Schlagzeilen

Liebste Leserschaft
Zugegeben, viel ist nicht geschehen in diesem Lande, was einer Schlagzeile, wie beispielsweise der der neu ausgehobenen Baustelle oder gar der Ankunft des Entdeckers vor langer Zeit oder neuen, gerüchteweise drohenden Krankheiten gleich kommt. Dennoch bemüht sich der Trenter Bote stets, immer wieder die neusten Neuigkeiten seinen treuen Lesern zu präsentieren, aber auch, mit Gerüchten aufzuräumen, oder diese zu bestätigen. Read the rest of this entry »

28
Mrz

Frühling – du bist da!

   Von: Corotica in Schlagzeilen

Seid gegrüßt liebe Simkeanerinnen und Simkeaner,

endlich ist er da – der langersehnte Frühling! Nicht nur in den Gärten beginnen die ersten Blumen, ihre Blüten zu öffnen. Auch auf weiter Flur liegt der süßlich-frische Duft in der Luft. Schmetterlinge flattern in den ersten Sonnenstrahlen und auch die kleinen Waldbewohner kriechen aus ihren Verstecken und genießen die Wärme.

Doch sind es nciht nur die Schmetterlinge, die durch die Lüfte wirbeln. Auch Amor, seineszeichens für das Zusammenfinden junger Liebespaare zuständig, lässt seine Pfeile umherzischen. So ist es kein Wunder, dass nicht nur innerhalb der Stadtmauern heftig mit den Augen geklimpert und Höflichkeiten ausgetauscht werden. Dank des neuen Übringsplatzes ist es auch Amor jetzt möglich, seine Pfeile noch zielgerichteter auf die Herzen der sich Liebenden zu lenken.

Nun, ich möchte Euch nichts weiter raten, als die Sonne mit Eurem Liebsten oder gar Eurer Liebsten zu genießen. Wandelt auf den Pfaden des Frühlings und lasst Amors Pfeile in Eure Herzen gelangen. Möchtet Ihr Euer Zusammentreffen am Strand abhalten, so solltet Ihr rechtzeitig die Liegestühle reservieren. Auch, wenn die Strandbar noch geschlossen ist, so sind die kleinen Ruhemöbel doch recht begehrt (und das vollkommen zurecht – wer schon einmal dringelegen hat weiß das). ..

Egal, wo Ihr auch sein mögt, einen wundervollen Frühling wünscht Euch

Corotica