Archiv November, 2010

29
Nov

Hellge von der Küste

   Von: Takezu in Bürger hautnah

Mae govannen Mellyn,
auch der werte Hellge war so freundlich mir meine Fragen Geduldig zu beantworten.avatar-28205

Er erzählte mir das er von der rauhen Nordseeküste stammen würde. Es war ein tristes Leben, verriet er mir, karges Land, meist nur feindlich gesinnte Krieger, ein hartes Leben wie er sagte. Er setzte sich eine Zeit lang durch doch dann wurde ihm dieses Lebe zu anstrengend und er wollte ihm entfliehen, in eine Freundlichere Welt die er hier fand. Seine Aufnahme empfand er als durch aus sehr Freundlich, auch wenn er eine kleine Anekdote zu berichten hatte“ Ich bekam Fischkopf und Fischreste „geschenkt“. Da dachte ich: Die älteren Einwohner nehmen den Neuankömmling auf die Schippe – und zerstörte die Geschenke. Dann wurde ich freundlicherweise auf den hungrigen Bären aufmerksam gemacht – und bekam die „Geschenke“ gleich nochmal“. Er sagte einige hätten ihm geholfen auf seinen ersten Schritten doch besonders würde er sich an DeeShalee und Elfi erinnern. Er hat seine Berufung in Ackerbau und Landwirtschaft gefunden, fürs erste wie er sagte. Er wolle über die Zeit noch mehr Fertigkeiten erwerben, er „habe bereits erfahren, dass es überaus nützlich ist, mehrere Fähigkeiten zu besitzen.“ An diesen Landen reizen ihn die Vielfältigen Möglichkeiten sich zu entfalten und er habe in seiner Zeit noch nicht einen einzigen Negativen Kontakt gehabt. Ich konnte es mir nicht verkneifen mich lachend zu wundern da ich doch allgemein als nicht besonders umgänglich gelte, was er mit den Worten: „Etwas spitze Zunge evtl. -aber böse ??? Nein, sehe ich nicht so!“, kommentierte. Er fühlt sich in dieser Welt nach seinen Worten sehr wohl und hat vor noch eine Weile zu bleiben. Die Üblichen letzten Worte nutzte er zu einer klein Webemaßnahme: „Seid (weiterhin) nett zueinander – und kauft meine Produkte“

Nun vielleicht zieh ich das irgendwann mal in Erwägung.

Cuio Annan
Euer Takezu