Archiv für Sparte ‘Kulinarisches Simkea’

3
Mrz

Schweinefleisch süßsauer/Rezept

   Von: Lady Sharina in Kulinarisches Simkea

 

Zutaten für 4 Personen
600 g Schweineschnitzel
2 Zwiebeln (rot)
2 Stangen Porree
2 rote Paprika
1 Dose Ananas (212ml)
100 g Shiitakepilze (oder Champignons)
8-10 EL Sojasoße
2 EL Sherryessig
Zucker/Pfeffer

Zubereitung:
Schnitzel in Streifen schneiden, Zwiebeln in Spalten.
Porree und Paprika putzen. Porree in Ringe schneiden, Paprika in Streifen.
Ananas abtropfen lassen, Saft auffangen. Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
In einer Pfanne mit hohem Rand (oder Wok) Öl erhitzen und die Fleischstreifen anbraten. Gemüse zufügen und 6-10 Minuten unter Rühren dünsten. Ananas in Stücke schneiden zufügen erhitzen. Mit etwas Ananassaft, Sojasoße, Essig,Zucker und Pfeffer abschmecken.
Entweder pur oder mit Reis servieren.

20
Jan

Banane mal anders

   Von: Calisto in Kulinarisches Simkea

Heute kommt die Banane in die Mikrowelle. Ja das geht wirklich und es ist sooo lecker, mit den richtigen Zutaten, wird aus dem Ganzen noch etwas sehr gesundes und Sättigendes. Egal ob zum Frühstück, also Kaffe und Kuchen Ersatz oder für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zutaten:

1 Banane

5g gehobelte Mandeln

5g Zucker

5g Honig

Zimt

150g Skyr (wer mag auch mit Geschmack, Vanille zb)

Zubereitung:

Banane halbieren und auf einen Mikrowellenfesten Teller legen.

Zucker drüber rieseln lassen

Honig drüber giessen

Für ca. 1 Minute bei 800 Watt in die Mikrowelle geben (etwas austesten mit der eigenen)

Mandeln und Zimt über die Banane streuen und den Skyr daneben geben.

 

Das Ganze hat ca. 336 Kalorien, enthält gute Fette wegen den Mandeln, viel Eiweiss durch den Skyr und die Banane ist sowieso die Powerfrucht schlechthin und macht auch vernünftig satt.

Guten Hunger Euch

(Calisto)

Manchmal sich Frage stellen tun, was tun sollen tun, wenn am Gutshof sitzen und darauf warten tun, das Hühnchen endlich erwachsen sein tun und flauschige Daunen geben tun?

Nyarla raten tun, Hühnchen einfach mit leckeren Mais füttern tun und dann unter sanften drehen über Feuerchen halten tun. Dann Langeweile sicherlich schnell verflogen sein tun. Und mit etwas Glück auch genügend Daunen für ganzes Bettenlager haben tun. :3

(Nyarla Thotep)

10
Dez

Spaghettia ala Brunch

   Von: Calisto in Kulinarisches Simkea

Zutaten für 1 Person

1 Knoblauchzehe (ich würd vielleicht bei 4 Personen , nicht auch 4 Zehen nehmen, wobei….doch ich würde ;O) aber nicht jeder mag soviel Knobi)

50 g Garnelen

8 Cherrytomaten

100g Spaghetti

50g Brunch Paprika Pepperoni

5g Olivenöl

Zubereitung:

Spaghetti kochen.

Knoblauch, kleinschneiden und in der Pfanne andünsten im Olivenöl. Die Garnele dazu geben und mit anbraten. Die Cherrytomaten halbieren und mit dazu geben.

Wenn alles fertig angedünstet/gebraten ist einfach den Brunch mit in die Pfanne geben und kurz schmelzen lassen. Die abgetropften Nudeln mit in die Pfanne geben, alles gut durchmischen und auf dann darf es auf den Teller.

Mein Ruckzuck ich bin im Weihnachtstress Essen

wohl bekomms

(Calisto)

3
Dez

Eier in Senfsoße

   Von: Lady Sharina in Kulinarisches Simkea

Zutaten:
2 EL Butter
1/2 EL Mehl
150ml Gemüsebrühe
150ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
1/2 TL Zucker
4 Eier
2-3 EL scharfer Senf
Kresse

Zubereitung.
Butter erhitzen, Mehl hinzufügen und glatt rühren. Mehl im Fett 2-3 Minuten unter Rühren andünsten. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Mit Salz (nur einige Krümel), Pfeffer und Zucker würzen. Unter Rühren bei mittlerer Hitze 10-15 Min. köcheln lassen.
Eier in kochendem Wasser ca 7 Min.weich kochen.
Senf in die Soße rühren und noch einmal kurz erhitzen. Eier abschrecken, pellen und mit der Soße und der Kresse servieren.

(Lady Sharina)

19
Nov

Rezept/ Blätterteigschnecken

   Von: Lady Sharina in Kulinarisches Simkea

Hier noch ein weiteres Rezept von Krissi

„Blätterteigschnecken mit Pestofüllung aus Spinat, Bärlauch und Basilikum“

Zutaten für ca. 20 Stück:
20 g Sonnenblumenkerne
1 Handvoll Bärlauch
1 Handvoll Babyspinat
1 Handvoll Basilikum
ca. 50 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
1 Spritzer Zitronensaft
2 EL geriebener Parmesan
1 Rolle Blätterteig, ca. 275 g
1 Eigelb

Und so wird’s gemacht:
Die Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne duftend anrösten. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
Den Bärlauch, Spinat und das Basilikum waschen, trocken schütteln, Stiele abschneiden und alle Blätter fein hacken.
Die Sonnenblumenkerne mit dem Öl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Parmesan im Mixer pürieren. Die Kräuter dazu geben und nur kurz untermixen, das Pesto sollte nicht zu fein werden.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Blätterteig ausrollen und dünn mit dem Pesto bestreichen, dabei einen schmalen Rand freilassen. Eventuell übriges Pesto anderweitig verwenden.
Den Teig von der breiten Seite her einrollen und vorsichtig mit einem sehr scharfen Messer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Rollen auf das Blech legen.
Das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.
Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und servieren.

(notiert von Lady Sharina)

12
Nov

Hähnchen überbacken

   Von: Calisto in Kulinarisches Simkea

Heute mal ein Rezept für die schlanke Linie.

Ein Rezept hat je nach Zutatem ca. 550 Kalorien, verhältnismässig wenig Kohlenhydrathe und jede Menge Eiweiss. Durch das Olivenöl natürlich Fette, aber da wenigstens die gesunden. Wer nicht auf Kohlenhydrate verzichten will und auch nicht auf die schlanke Linie achten mag, Baguette oder Nudeln passen auch sehr gut dazu.

Ach, und das Beste……es sit so herlich schön wenig Arbeit…

Zutaten für 1 Portion

125 g Hähncheninnenbrustfilet

1 Packung fettarmer Mozarelle oder Skyrella (ich bin kein Freund von ligth, schon mal gar net beim Käse, aber hier zerschmolzen und gebacken, find ich schmeckt man keinen unterschied)

2 Tomaten oder 10 Cherrytomaten

Oregano, Pfeffer, Salz

4 TL Olivenöl

1 El Balsamico Essig

Zubereitung:

Die Hälfte vom Olivenöl in eine kleine Auflaufform streichen.

Das Fleisch salzen und Pfeffern und in die Form legen.

Mozarella und Tomaten in Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen.

Nochmal mit Salz , Pfeffer und Oregano würzen.

Den anderen Teil des Olivenöls mit dem Essig verrühren und über das Ganze drüber giesen.

Ca. 25 bei 200 Grad Umluft im Ofen backen. Es soll nicht anschwärzen, also die Tomaten.

 

Guten Appetit wünsche ich Euch

 

(Calisto)

 

 

5
Nov

Schwammerln Süß-Sauer

   Von: Lady Sharina in Kulinarisches Simkea

In Wald wusseln und Pilze sammeln. Bitte nur wenn ihr euch auskennt.
Pilze klein schnippeln, nicht zu klein, die fallen beim kochen noch etwas zusammen
mit nem schwapp Wasser kochen… ich nehme bei nem 5-Liter Topf maximal einen halben Liter Wasser, je nach Zustand der Pilze; Schaum drauf, Schaum runter war mir immer egal.. der Schaum zerkocht sich auch wieder
kurz aufkochen und dann gemütlich kochen lassen
dazu Lorbeerblätter, Piment, Wachholder und Kümmel, nach Gefühl und Alter der Gewürze.
Zusammen mit ner Portion Salz kommen auch klein geschnippelte Mehlig kochende Kartoffeln und Möhren-stücken mit rein. Menge je nach Bedarf an Suppe, war die Ausbeute im Wald gering dann halt paar mehr.
wenn die Möhren und Kartoffeln weich sind alles mit Essig und Zucker abschmecken.

schmecken lassen

(Ratti)

 

Anmerkung von lady Sharina: Eigentlich gibt es in jeder Stadt eine Pilz-Prüfstelle. Dort können Sammler ihre Ausbeute sichten lassen. Ansonsten denke ich mir, mit gekauften schmeckt es genauso gut.

 

 

Zutaten für 6 Portionen:
250 g Spaghetti
50-70 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
10-12 schwarze Oliven, (ohne Kerne)
1 Knoblauchzehe
1 EL Kapern
2 EL Tomatenmark
1 Bund Basilikum, (wahlweise auch tiefgekühlt)
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
20 g Pinienkerne
Parmesan

Die Spaghetti ein – zwei Mal durchbrechen, in Salzwasser garen, kalt abschrecken und auskühlen lassen.
Die Tomaten abtropfen lassen (evtl. etwas von dem Öl später mit in den Salat geben wegen des Aromas) und in feine Streifen schneiden.
Die Oliven vierteln.
Den Knoblauch von der Schale befreien, durch die Knoblauchpresse in eine Salatschüssel drücken.
Die Kapern, je nach Größe, vierteln oder halbieren und mit den Tomatenstreifen, Oliven dem Tomatenmark und dem Öl hinzufügen und gut miteinander vermischen.
Die abgekühlten Spaghetti unterheben.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Basilikum abspülen, trocken tupfen, von den Stängeln zupfen und fein hacken, mit einem Salatbesteck unter den Salat heben.
Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind (werden schnell zu dunkel), abkühlen lassen und ebenfalls unter den Salat mischen.
Den Parmesan nach Geschmack über den Salat hobeln oder reiben.

(Lady Sharina)

PS. Krissi hatte mir so viele tolle Rezepte eingereicht, das ich diese der Leserschaft nicht vorenthalten will.